Heinz Kelzenberg, Motor des Badminton-Sports, erhält von Bürgermeister Lutz Urbach die Ehrennadel.

Bürgermeister Lutz Urbach hat die Ehrennadel in Gold der Stadt Bergisch Gladbach an Heinz Kelzenberg verliehen; er überreichte sie vor Anpfiff des Badminton-Bundesligaspiels gegen den TSV Trittau in der Sporthalle Steinbreche in Refrath.

Heinz Kelzenberg gilt zu Recht als Urgestein des Badmintonsportes beim TV Refrath. Er hat den Verein in dieser Sportart im Laufe der Jahre zu einem der besten Vereine deutschlandweit gemacht. Damit hat er sich nicht nur um das Ansehen des Vereins, sondern auch um das der Stadt Bergisch Gladbach verdient gemacht und erhielt als Anerkennung diese hochrangige städtische Würdigung.

Spitzen- und Breitensport beim TV Refrath

Einmalig ist seine konzeptionelle Arbeit von der Talentsichtung bis zum Spitzenbadminton im Nachwuchsbereich. Aber nicht nur Spitzensportler hat Heinz Kelzenberg im Auge: Unter seiner Abteilungsleitung bietet der TV Refrath auch Badminton als Breitensport an. Seine Schwerpunktarbeit liegt allerdings eindeutig im Leistungsbereich.

1990 war Kelzenberg Mitgründer der Badmintonabteilung im TV Refrath und deren erster Kinder- und Jugendtrainer. An unzähligen Wochenenden übernahm er bei den Wettkämpfen das Coaching und die Betreuung.

Lesen Sie mehr: Alle Beiträge über Badminton beim TV Refrath

Seit 1990 arbeitet er außerdem als Leiter von Schul-AGs bzw. Ballspielkursen in Refrath und Frankenforst zur Sichtung junger Talente für den Badmintonsport. Die Ballspielkurse werden schon im Kindergartenalter angeboten.

Als Aktiver mehrfacher Stadtmeister, jetzt Talentförderer

Heinz Kelzenberg war bis 1994 selbst mehrfacher Stadtmeister und Spieler der 1. Mannschaft, damals noch in der 3. Liga. Seit 1993, somit seit 23 Jahren, ist er nun Abteilungsleiter, und seit 1994 leitet er für den TV Refrath das Talentprojekt Badminton in Bergisch Gladbach – in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund und den Grundschulen der Stadt.

Bereits im 1. und 2. Schuljahr werden Talente gesichtet und vielseitig geschult. In sogenannten “Talentnestern” werden die Kids auf den Leistungssport vorbereitet, mit dem Ziel, sich ab dem 5. Schuljahr in der “Refrather Badmintonschule” anzumelden und täglich zu trainieren.

Zahlreiche Erfolge auf Landes- und Bundesebene haben dazu geführt, dass die Badmintonabteilung mit Deutschlands höchstdotiertem Förderpreis für vorbildliche Talentförderung ausgezeichnet wurde.

In der 1. und 2. Bundesliga vertreten

Vor allem durch die Arbeit von Heinz Kelzenberg gilt der TV Refrath in Sachen Badminton für alle Altersklassen als Top-Verein in NRW und deutschlandweit. Kontinuierlich wurden eigene Talente in die Seniorenmannschaften eingebaut, von denen die Erste in dieser Saison in der 1. Bundesliga und die Zweite in der 2. Bundesliga spielt. Beide sind damit die ranghöchsten Teams im TV Refrath.

Seit 2001 organisierte Kelzenberg mehrere Großveranstaltungen, so z.B. diverse Länderspiele und als größtes Event „6-Nations U17“ in 2008. Auch fungierte er als Turnierleiter der Westdeutschen Meisterschaften in Refrath und des internationalen Kinderturniers „Refrath Cup U11 und U13“.

Er gründete die Refrather Badmintonschule mit täglichem Training für Kinder und Jugendliche, und auch seine umfangreichen Theorie– und Didaktikkenntnisse vermittelte er mit mehreren Veröffentlichungen.

Teilnehmer des Refrath Cup 2015

Initiator des Schulsporprogramm des Weltverbandes

Mehr noch: Das Projekt „Shuttle Time – The BWF Schools Badminton Programme“, ein Schulsportprogramm der Badminton World Federation, das seit 2012 weltweit in ca. 80 Ländern eingeführt wurde, entstammt seiner Feder. Folgerichtig ist Heinz Kelzenberg als „Shuttle Time-Koordinator“ im Deutschen Badminton-Verband auch für die Umsetzung seines Programms verantwortlich.

Ziel ist es, dass jedes Kind auf dieser Welt den Badmintonsport kennenlernt. 22 Stundenpläne und 92 Videos dienen Lehrern, Übungsleitern und Betreuern zur Vorbereitung und Begleitung des Unterrichtes. Auch um die Ausbildung der Tutoren kümmert sich der Geehrte; auf diese Weise sollen im Jahre 2015 nach seiner Vorstellung 1000 Schüler Badminton kennenlernen und 500 neue Mitglieder des DBV gewonnen werden.

Entdecker vieler Deutscher Meister

Durch Talentsichtung in den Grundschul-AG´s konnten Sportlerinnen und Sportler wie Kim Buss, Mette Stahlberg, Mark Byerly und Runa Plützer entdeckt und aufgebaut werden, die zahlreiche Deutsche Meistertitel errungen haben. So wurde der Verein TV Refrath in 2002 und 2010 Gewinner des deutschlandweiten Nachwuchsförderpreises „Das Grüne Band“.

Herr Kelzenberg ist seit 1990 Betreuer und Coach der 1. Badmintonmannschaft. In den folgenden zehn Jahren folgten sieben Aufstiege bis in die Regionalliga, 2006 dann der Aufstieg in die 2. Bundesliga, 2009 in die 1. Bundesliga.

Heinz Kelzenberg hat Bergisch Gladbach mit dem Badmintonsport deutschland- und sogar weltweit ein positives Image verschafft und sich so um das Ansehen der Stadt verdient gemacht. Dies hat der Rat der Stadt mit der Zuerkennung der Ehrennadel in Gold gewürdigt, die Bürgermeister Lutz Urbach nun überreichte. Das anschließende Bundesliga-Match gegen Trittau wurde übrigens 5:1 gewonnen.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.