Das Gebäude des heutigen Progymnasiums in Bensberg

Was ist eigentlich das Bürgerhaus „Progymnasium Bensberg e.V.“? Es ist der zentrale Anlaufpunkt für Menschen mit Behinderung, das Bildungs- und Beratungszentrum für gehörlose und sprachgeschädigte Menschen, die Einrichtung für betreutes Wohnen und lebhafter Treffpunkt für Menschen vor allem in der zweiten Lebenshälfte, ab 50-Plus.

Und das „Pro” ist 30 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiert es am Sonntag, de 19. Juni 2016, mit einer großen Verantaltung. Um 12 Uhr wird im „Pro“ in der Schlossstraße 84 eine Bilderausstellung eröffnet aus der Geschichte des Progymnasium 1907 – 1962 sowie aus der Geschichte des Bürgerhauses 1986 – 2016 und die erfolgreiche Arbeit im „Pro“.

Das Gebäude des heutigen Progymnasiums in Bensberg um 1907

Geschichte: Erst Progymnasium, dann Bürgerhaus (ein Klick öffnet den Rückblick)
Das Gebäude des Progymnasiums an der Schlossstraße in Bensberg wurde 1907 als Gymnasium für die Klassen 5-10 in Betrieb genommen. Ursprünglich war es eine Knabenschule, eine Mädchenschule wurde 1911 angegliedert. 1958 wurden auch die Klassen 11-13 eingerichtet und 1962 zog die Schule in ein neues Gebäude und wurde in Albertus-Magnus-Gymnasium umbenannt.

Das Gebäude in der Schlossstraße wurde lange Zeit nicht benutzt und verfiel langsam, bis 1977 der Rat der Stadt Bergisch Gladbach den Entschluss fasste, das Gebäude zu erhalten und zu sanieren.

Um die finanziellen Mittel für die Sanierung aufzubringen, wurde 1982 der Förderverein Progymnasium Bensberg e. V. gegründet und 1986 wurde dann das Haus nach vierjähriger Renovierung eröffnet.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband bezog die Räume und entwickelte ein Konzept, wonach Jugendliche, Senioren, junge Erwachsene mit Benachteiligungen und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger das Haus nutzen sollten.

Im November 1991 wurde dann das Haus als „Bürgerhaus“ von der Stadt Bergisch Gladbach anerkannt.

Sie bietet viele Informationen aus der Geschichte der Gemarkung Bensberg-Freiheit vor 1907 und dem Entstehen und Wachsen des Progymnasiums, hochinteressant für viele ehemalige Schüler. Diese Ausstellung kann man am Sonntag bis 17 Uhr besuchen.

Lesen Sie mehr: Alle Beiträge über das Progymnasium

Um 13.00 Uhr eröffnet der stellvertretende Bürgermeister Josef Willnecker auf der Naturbühne in der Schlossstraße offiziell das diesjährige Bensberger Schlossstadtfest. Im Anschluss daran, um 13.15 Uhr folgt dann eine Tanz- und Gesangdarbietung der Behindertentanzgruppe „PROTREFF“ unter der Leitung von Claudia Valle.

Um 13.40 Uhr singt der Frauenchor des Gesangvereins „Harmonie Bensberg-Kaule“ unter der Leitung von Rolf Pohle einen Reigen beliebter Melodien. Erwartet werden viele Besucher, zumal auch das gleichzeitig stattfindende Schlossstadtfest ein attraktives Programm anbietet.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.