Zum Schuljahresbeginn müssen die Schüler und Lehrer der GGS an der Strunde mit einer ganz neuen Verkehrssituation zurecht kommen: Die Kanalarbeiten am Megaprojekt „Strunde Hoch Vier” haben dazu geführt, dass ein Teil des Verkehrs der Odenthaler Straße über die Straße Am Broich direkt vor der Schule entlang geleitet wurde.

Bislang führte das nur zu moderaten Staus – doch ab Mittwoch wird hier wieder der Bus- und Elternverkehr zusätzlich erwartet. Daher hat der Bauher Strundeverband jetzt einige Maßnahmen ergriffen, um den Schulweg auch während der Bauphase sicher zu machen.

Im Bereich der vorhandenen Fußgängerverengung vor der Schule wird eine Ampel zum sicheren Überqueren der Straße Am Broich aufgestellt. Die Anlage schaltet gleichzeitig mit dem Signal an der Einmündung Odenthaler Straße/Am Broich auf Grün bzw. Rot, so dass für die Autos keine zusätzliche Wartezeit entsteht, verspricht der Strundeverband.

Eltern werden um Mithilfe und Umsicht gebeten

Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen und wieder abholen, bittet der Strundeverband, nicht direkt an der Schule zu halten. Dadurch würde der Verkehr stark behindert und die Kinder zusätzlich gefährdet.

Im Umfeld der Schule stünden viele reguläre Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Von dort können die Kinder auf kurzem Weg die Schule erreichen. Ordnungsamt und Polizei werden vor Ort durch mehr Präsenz helfen, die Verkehrssituation abzusichern.

Kontakt Strunde hoch vier:
Baustellenbüro Strundeverband
Ansprechpartner: Martin Wagner, Michael Kremer, Daniela Reuscher
Buchmühlenstraße 6, 51465 Bergisch Gladbach
Website, 02202-141345, info@strundehochvier.de

Um den Schulkindern und den Eltern insgesamt den Umgang mit den Baustellen in der Innenstadt zu erleichtern hat die Stadt einen „Baustellen“-Schulwegplan erarbeitet, der zum Schulbeginn an Schüler und Eltern verteilt und in Kürze auf der Schulhomepage und der städtischen Internetseite veröffentlicht wird.

Lesen Sie auch:

Neue Verkehrsführung auf der Odenthaler Straße

Stau! Welcher Stau? (Tag 2)

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.