Ursula Lübbe hatte den Bastei-Lübbe Verlag gemeinsam mit ihrem Mann Gustav in Bergisch Gladbach groß gemacht. Foto: Andreas Biesenbach

Wir dokumentieren die Pressemitteilung des Verlags Bastei Lübbe:

Am Freitag, dem 19. August 2016, ist Ursula Lübbe gestorben. Gemeinsam mit ihrem Mann Gustav H. Lübbe hat die gebürtige Osnabrückerin in den 50er Jahren den Bastei Verlag, der damals aus zwei Heftromanreihen bestand, gekauft und zu einem der größten deutschen mittelständischen Privatverlage aufgebaut.

Viele Jahrzehnte war der Mittelpunkt ihres Schaffens in Bergisch Gladbach, von wo aus der Heft-, Rätsel- und Zeitschriftenmarkt, wenig später der Buch- und Taschenbuchmarkt erobert wurde, und in dem nicht nur deutsche Autoren, sondern auch Autoren aus aller Welt eine Heimat fanden.

Autorenpflege wurde bei Lübbes stets großgeschrieben, ihre Gastfreundschaft und ihre Feste waren legendär. Hat Ursula Lübbe in den Anfangsjahren gemeinsam mit Gustav Lübbe im jungen Verlag tatkräftig selbst angepackt, hielt sie in den späteren Jahren die gesellschaftlichen Fäden fest in der Hand und entwickelte auch hier meisterliches Geschick.

Am 14. Juli 2016 beging Ursula Lübbe ihren 94. Geburtstag. Bis zuletzt war sie an den Vorgängen im Verlag interessiert, besuchte oft Veranstaltungen im Foyer und immer auch die Frankfurter Buchmesse, um noch ein wenig von der Verlagsluft einzuatmen, die ihr zum Lebenselixier geworden war.

Wir verdanken Ursula Lübbe unendlich viel und werden sie stets in bester Erinnerung behalten und ihr Lebenswerk wertschätzen. Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei ihrer Familie.

Mehr Informationen:

Stefan Lübbe ist tot

Warum uns der Verlag Bastei Lübbe verlässt

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.