Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de. Twitter: @gwatzlawek

4 Kommentare zu “„Kein Risiko”: Stadt will Zanders-Flächen kaufen”

  1. Kramer Sabine

    Da muss ich Herrn Lorenz recht geben. Demokratie ist anders. Alles wird auf dem Rücken der Bürger ausgetragen.Wenn jeder Politiker oder die verantwortlichen Damen und Herren für die vielen Missstände den Kopf oder ihr Vermögen hinhalten müssten,wären sie mit Sicherheit nicht so leichtsinnig. “Wir sind das Volk” und so sollten sie auch für das Volk agieren und nicht ruinieren.

  2. Lothar Eschbach

    Meine erste Stellungnahme lautete: “Die Schlagzeile teile ich zwar nicht, was ist schon ohne Risiko, aber ansonsten völlig o.k. endlich wird Stadtentwicklung in Bergisch Gladbach Mitte möglich und der FNP-E kann um Flächen gekürzt werden”. Das sehe ich nach wie vor so. Herzlichen Dank an Herrn Wiegelmann für das Aufzeigen einiger dieser Risiken, ich kann die nur teilen. Ein latentes Risiko sehe ich zusätzlich durch die Gefahr der Vermengung von einem Immobiliengeschäft, der Aufgabe der Stadtentwicklung unter Einbeziehung dieses Geländes und dem Sanierungsauftrag der Firma Mutares. Da treffen sich drei unteschiedliche Interessen auf einem Gelände. Natürlich freut es mich, vor allem für die Mitarbeiter und den Standort, wenn es der Firma Mutares gelingt die Firma Zanders zu sanieren und wirtschaftlich auf eine sichere, zukunftsgerichtete Basis zu stellen. Gegenstand dafür soll ja auch dieses Immobiliengeschäft sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Die Stadt sollte dabei mit ihren Überlegungen und Planungen selbstverständlich nicht im Wege stehen. Allerdings ist genau da, wo unterstützend für Zanders gehandelt wird auch Transparenz angesagt. Die Sanierungsaufgabe kann keine Aufgabe der öffentlichen Hand sein und auch nicht schleichend dazu werden.

  3. Martin Wiegelmann

    Ich frage mich, wie BM Lutz Urbach dazu kommt, dass für ihn in dem geplanten Ankauf keine Risiken erkennnar sind. (Wobei ich unterstelle, dass er hier richtig wiedergegeben wurde)
    Es mag ja sein, dass im Vertrag das Altlastenproblem geregelt ist. Was ist aber, wenn es den Verkäufer beim Auftreten dieser Lasten gar nicht mehr gibt oder durch Geltendmachung von Schadenersatzforderungen pleite geht?

    Das zweite, für mich sofort erkennbare Risiko ist, dass hier offensichtlich keine Tilgung der Kredite vorgesehen ist. Das bedeutet dann, dass der Darlehensstand in den nächsten Jahren nicht sinkt. Das könnte dazu führen, dass die Stadt erheblich Flexibilität in der Zukunft einbüßt: Denn es ist absolut realistisch, dass in den nächsten 30 Jahren das eine oder andere unerwartete Vorhaben realisiert werden musss. Wenn man dann aber – weil ja Kredite soooo günstig sind – bis zur Halskrause mit Krediten zu ist, die überhaupt nicht getilgt werden (Anmerkung: Ist dies womöglich genauso geplant beim Stadthaus?), könnte es sein, dass man bei der Realisierung solcher dringenden Vorhaben erheblich eingeschränkt ist oder diese sogar gestrichen werden müssen.
    Okay, würde Herr Mumdey jetzt wohl entgegnen, dann können wir das Gelände ja immer noch verkaufen. Das ist richtig, aber jeder Laie weiß, wie sich ein Verkauf in einer Notsituation auf den Verkaufserlös auswirkt.

    Und es gibt noch ein drittes Risiko: ich kann mich nur wundern, mit welcher Selbstverständlichkeit Herr Mumdey von späteren Spekulationsgewinnen durch den Verkauf von Grundstücken ausgeht. das ist ziemlich naiv. Niemand kann ausschließen, dass in der Zukunft – insbesondere in einer wirtschaftlichen Krise – die Grundstückspreise (sogar erheblich) sinken.m werden.

    Ich möchte hier keinen falschen Eindruck erwecken:
    Gewiss ist es klug, über einen Einstieg in den Kaufvertrag für eine derart zentrale und wichtige Fläche nachzudenken. Aber vorhandene Risiken einfach auszublenden bzw. zu verdrängen, weil man unbedingt die Fläche kaufen möchte, ist der absolut falsche Weg. Stattdessen müssen die Risiken herausgearbeitet, bewertet und abgewogen werden.
    Ich kann nur hoffen, dass der Stadtrat hier entsprechend interveniert.

  4. Lorenz

    FINANZIERUNG DURCH DEN STEUERZAHLER DER DEN VERTRAG NICHT LESEN DARF………. DAS IST WAHRE DEMOKRATIE……… SOLLTE AM ENDE WIEDER MAL ALLES SCHIEF GEHEN ZAHLT DAS AUCH DER STEUERZAHLER…..

    SOLLTEN WEITERHIN TEILE DES VERTRAGES GEHEIM BLEIBEN BIN ICH DAFÜR DAS DIE UNTERZEICHNER AUS POLITIK UND VERWALTUNG EINEN PASSUS UNTERZEICHNEN DER SIE PERSÖNLICH HAFTEN LÄSST.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

Termine des Tages

17Okt09:45Überraschungswanderung

17Okt15:00Seniorenkino zeigt "Toni Erdmann"

17Okt17:00Sitzung des Stadtrats

17Okt17:00Die Kuh RosalindeErzählkonzert für Kinder

17Okt19:00Beit Jala-Treff: Diskussion mit Steffen Hagemann

17Okt19:00Gespräch: Ich glaube. Wir glauben.Anmeldung bis 11.10. erforderlich

17Okt19:00„Berufswahl entspannt und gut entscheiden“Vortrag für Eltern und Schüler

18Okt10:00Fahrrad-Ausflug zum LVR-Turm

Newsletter: Der Tag in BGL

Was ist wo los?

17Okt09:45Überraschungswanderung

17Okt15:00Seniorenkino zeigt "Toni Erdmann"

17Okt17:00Die Kuh RosalindeErzählkonzert für Kinder

17Okt17:00Sitzung des Stadtrats

17Okt19:00Gespräch: Ich glaube. Wir glauben.Anmeldung bis 11.10. erforderlich

17Okt19:00Beit Jala-Treff: Diskussion mit Steffen Hagemann

17Okt19:00„Berufswahl entspannt und gut entscheiden“Vortrag für Eltern und Schüler

18Okt10:00Fahrrad-Ausflug zum LVR-Turm

18Okt15:30Lesung aus „Herz auf Eis"

18Okt19:00Eröffnung der Bibelausstellung

18Okt19:00Inklusion an Schulen - Wunsch und WirklichkeitPodiumsdiskussion

18Okt20:0033 Jahre und kein bisschen leise!Kabarett

18Okt20:00- 21:30„Medden us dem Levve - Jetz sin se alt jenoch"Kabarettabend  bei Pütz-Roth

19Okt11:00Führung „Freunde treffen sich - revisited"

19Okt15:00- 16:45Steuern sparen beim Vererben

19Okt15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

19Okt18:30Vortag am OHG: "Der kosmissche Kreislauf"über das Leben und Sterben der Sterne

19Okt18:30FC Live-Talk und Public Viewing

19Okt19:30Premiere: Oliver Buslau liest aus „Wahn"

20Okt17:00Fest des Mentorenprojekts

20Okt19:00Zur Geschichte des Schlachthofs - ABGESAGT

20Okt20:00„Ab morgen bin ich Rentner"Laientheater Strungerbaach

20Okt20:00Miljö wieder live im Bockim Wirtshaus am Bock

21Okt - 22ganztägigFußball Cup: Kommen, kicken, Tore Schießen

21Okt10:00- 12:00Mit Kaiser Wilhelm auf der Streuobstwiesefür Kinder von 8 bis 12 Jahren

21Okt10:00- 12:00Reparaturcafe der Caritas

21Okt18:00„Ab morgen bin ich Rentner"Laientheater Strungerbaach

21Okt20:00ReimBerg Slam

21Okt20:00„Mythos" - Legenden gewordene Frauen

22OktganztägigRefrather Herbstlauf

22Okt09:40Wanderung Kürten-Wermelskirchen-Hückeswagen

22Okt15:00Skat-Turnierbei Mittendrin

22Okt17:00Orgelmusik zum Reformationsjubiläum

22Okt18:00„Ab morgen bin ich Rentner"Laientheater Strungerbaach

23Okt11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

23Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

23Okt18:00- 19:30Rechtsinformationsabend für Frauen

24Okt14:30Odenthal wandernd erkunden

24Okt15:00- 17:00Trostteddy-Stricktreff

24Okt19:00- 21:18Herbert Reul zur Inneren SicherheitNRW-Innenminister im Tannenhof

26Okt10:00Wanderung entlang der Erztrasse nach Oberkühlheim

27Okt08:30Von Fledermäusen und Vampiren - für Kinder im GrundschulalterWanderung

27Okt10:00- 15:00Fußballcamp Abschlussturnier

28Okt11:00Galavorstellung „Sport meets Circus"

28Okt15:00- 16:00ADFC: Fahrradcodierung

29Okt09:30Wanderung zwischen Agger und SülzWanderung

30Okt13:30- 16:00Internationales Begegnungscafé

30Okt15:30„Ev. Christen im Herzogtum Berg"Vortrag mit Bildern

31Okt18:11Flöcktoberfestmit den Flöckcken

1Nov10:30- 12:00Mit Baby im Museum

1Nov19:30- 09:49Offenes Singender GV Harmonie Kaule Bensberg

2Nov14:00- 20:00Freier Eintritt Villa Zanders

2Nov20:30Björn Heuser Mitsingkonzertim Wirtshaus am Bock

3Nov - 5ganztägigBensberger Martinizauber

3Nov11:00- 16:30Reformationstag für Kinder

3Nov13:00- 19:00Medienflohmarkt im Forum

3Nov19:00- 21:15Mundartabend in der VHS

3Nov19:30Filmtreff zeigt „Suffragette"

3Nov19:30Film-Abend im Himmel un Ääd

4Novganztägig„The Work"

4Nov15:00„Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?"Puppentheater für Kinder ab 3 Jahren

5Nov10:00Wie bereitet sich die Natur auf den Winter vor?Wanderung des NaturFreundehaus Hardt

5Nov11:00- 13:00Sonntags-Atelierin der Villa Zanders

5Nov18:00Musikalische Vesper

6Nov19:00„Bewegend anders"Vortrag zur Bibelausstellung

7Nov15:00Seniorenkino zeigt "Moonlight"

7Nov18:00- 20:15Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht

7Nov19:00Flucht - Herausforderung und Chance

8Nov14:30„Ich bin dann mal weg"Aufführung des Lichtspiel-Cafés

8Nov14:30- 16:30dementia+art in der Villa ZandersFür Personen mit Demenz und Angehörige

8Nov19:00Gesprächscafé: Schicksal tragen

8Nov20:00Warum schreibt so jemand so rätselhafte Bilder?Ökumenische Herbstgespräche Herkenrath

8Nov20:00RhingdöchterKabarett an der IGP

9Nov18:00Critical Mass

9Nov19:30Offener Stammtisch der Grünen

10Nov17:0020. Jahre Aids-Hilfe

10Nov19:00- 20:00„Ich rieche Menschenfleisch"Ausstellungseröffnung in der VHS

11NovganztägigTagesworkshop: GitarrissimoAnmeldeschluss ist Freitag, der 20. Oktober 2017.

11Nov14:00- 18:00REAKTIV - das Kunstlabor

11Nov15:00„Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?"Puppentheater für Kinder ab 3 Jahren

11Nov15:30Die Ostermann-RevueLieder und Anekdotisches von und um Willi Ostermann

12Nov11:00Führung: „Freunde treffen sich – revisited"

12Nov11:00„Jazz isses Chor"Sonntagsmatinee Margarethenhöhe

12Nov14:00„Kleidung, Smartphone und Bananen aus Papier"Führung im Papiermuseum

12Nov14:30Schnuppertour durch Gladbachs Stadtmitte

12Nov17:00Time for Jazz

12Nov17:00Chorkonzert „Welle des Lebens"

12Nov17:00Oratorium nach Worten des Alten TestamentsXIV Oratorisches Konzert

13Nov11:30- 11:30Malzeit im Himmel un Ääd

13Nov19:30- 21:00Soirée Cinéma: Die fabelhafte Welt der Amelie

14Nov15:00- 17:00Trostteddy-Stricktreff

14Nov19:30FeaturedA Tribute to The Blues Brothers

15Nov19:30Lesung „Buch für die Stadt 2017"

16Nov11:00Führung „Freunde treffen sich - revisited"

16Nov15:00- 17:00Kunstgenuss: Kunst, Kaffee und KuchenMit Führung durch die aktuelle Ausstellung

16Nov15:30- 17:45Menschen gestalten mit TonAnmeldung bis 11.11.17

16Nov19:30„Alternative“ Therapie bei BrustkrebsMedizindialog am EVK

17Nov15:30- 17:00Mobiler Buchsalon mit Wiebke von Moock

17Nov16:00- 10:13IntegrationSPORTSdayEin Sportfest für alle

17Nov19:30Lieder ohne StockbrotMitsingkonzert

17Nov19:30Preisträgerkonzert Kammermusikaus der Reihe Con Bravura

18Nov10:00- 12:00Reparaturcafe der Caritas

18Nov14:00- 17:00Kunstlabor ParallelFür junge Menschen mit und ohne Behinderung

18Nov19:30Sing mit!

18Nov20:00ReimBerg Slam