Ines Wahle punktet für Pegasus. Foto: Marco Spelten

Ines Wahle punktet für Pegasus. Foto: Marco Spelten

Die erste Mannschaft der SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. ist mit einem 20:17 (10:11) -Auswärtserfolg beim Schweriner Korfball Club ins Halbfinale des DTB-Pokals eingezogen.

Der Start ins Spiel misslang der SG Pegasus am Samstagabend gründlich. Nach zwölf Minuten lagen die Schwarz-Gelben mit 4:9 zurück. Alles deutete auf einen klaren Heimsieg für die formstarken Schweriner hin. Doch Spielertrainer Fabian Kloes setzte die richtigen Hebel in Bewegung: Bis zur Pause kämpfte sich die SGP Korb um Korb heran. Vor allem die sehr stabile Defensive stärkte den Angreifern dabei den Rücken.

Aus der Halbzeitpause kam Pegasus dann treffsicher. In wenigen Minuten verwandelten die Bergisch Gladbacher den knappen Rückstand in einen Vier-Körbe-Vorsprung (15:11). Offensiv konnten Treffsicherheit und Passgenauigkeit nicht über die gesamte Spielzeit gehalten werden. Spielentscheidend waren aber die starke Verteidigungsleistung und der große Kampfeswille, den die Schwarz-Gelben aufbrachten.

Im Halbfinale trifft SG Pegasus 1 am 19. März um 20:15 Uhr auf die Überraschung der bisherigen Pokal-Saison, den TuS Schildgen 3. Im zweiten Halbfinale trifft der TuS Schildgen 1 auf den HKC Albatros 1.

Pegasus I: Anna Orth (1 Treffer), Johanna Peuters (1), Ines Wahle (3), Lea Hornung, Dominic Düring (6), Ali Enzar Hrustic (1), David Liepold (3), Thorben Hußmann (2); Eingewechselt: Hannah Meurer, Sebastian Wieseler (3).

image_pdfPDFimage_printDrucken

SG Pegasus

Die SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. ist ein Bergisch Gladbacher Sportverein. Die große Korfballsparte des Vereins ist vor allem für die sehr gute Jugendarbeit bekannt, konnte im Jahr 2013 aber sogar im Seniorenbereich herausragende Erfolge feiern: Die erste Mannschaft gewann das Double aus Regionalligameisterschaft...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.