Wolfgang Drüppel, Evelyn Barth, Sonja und Udo Büge

Eine kleine Runde interessanter Menschen trafen sich am Montag zum zweiten Mal zur Schreibwerkstatt im Redaktionsbüro des Bürgerportals. Interessante Menschen schreiben interessante Texte, denn die „Hausaufgabe” vom letzten Termin lautete, einen eigenen Text mitzubringen. Und nach einer kurzen Begrüßung begann das Vorlesen.

+ Anzeige +

Herr Büge hatte sich zum ersten Mal an einer Glosse versucht und las ein lustiges Gespräch unter Kindern am Wahlsonntag vor. Eine gelungene, kindgerechte Schilderung eines Erwachsenenproblems. Erste Versuche sind selten sofort perfekt, darum konnte er ein paar Verbesserungsvorschläge mitnehmen.

Frau Büge erzählte eine sehr bildhafte Geschichte aus dem japanischen Alltag. Ein Kirchenbesuch auf dem Land mit einer kleinen, peinlichen Einlage, die aber mit japanischer Höflichkeit übersehen wurde.

Herr Drüppel bot eine Leseprobe aus einem bereits veröffentlichten Buch über seine Wanderung auf dem Jakobsweg. Eine kurze Passage aus dem ersten Kapitel, die aber schon neugierig auf den Fortgang der Geschichte machte.

Mein eigener Beitrag waren ein paar Drabbles. Kurze Texte aus exakt 100 Wörtern, plus Überschrift. Diese kurzen Texte kamen gut an und wurden die Wunsch-Hausaufgabe bis zum nächsten Schreibwerkstatt-Termin.

Organisatorisch wurde vereinbart, dass die Schreibwerkstatt zukünftig an jedem 4. Montag im Monat stattfinden soll, damit die Termine immer gut zu planen und einzuhalten sind.

Nächster Termin also: 26.Juni 2017 umd 18 Uhr, wie immer im Redaktionsbüro des Bürgerportals, Quirlsberg 2, 51465 Bergisch Gladbach

Hausaufgabe: Mindestens ein Drabble erstellen.

Evelyn Barth

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.