Marc Schuh

Zum Auftakt der Weltmeisterschaften der paralympischen Leichtathletik in London bot Marc Schuh vom TV Herkenrath im 100m Rennen der T54 eine unerwartet starke Leistung.

Als Neunzehnter der aktuellen Weltrangliste in dieser Disziplin angereist und in diesem Jahr selbst in Deutschland erstmals seit 2006 „nur“ die Nummer zwei, qualifizierte sich der 27jährige als Dritter des zweiten Vorlaufs in 14,76 Sekunden überraschend für das Finale. Im Endlauf lag Schuh noch bei 70 Meter auf Position acht. Mit einem starken Finish schob er sich am Kanadier Thom und dem Japaner Ikoma vorbei auf Platz sechs und fuhr mit 14,66 Sekunden neue Saisonbestzeit.

„Platz sechs über 100m, das ist mehr als ich erhofft hatte. Jetzt freue ich mich auf die 200m am kommenden Dienstag und den 400m Wettbewerb am Mittwoch und Donnerstag,“ kommentierte Schuh sein 100m-Ergebnis.

Bereits am Vorabend der Meisterschaften hatte das deutsche Team Marc Schuh für weitere zwei Jahre als Athletensprecher bestätigt.

Das 100m Ergebnis im Detail:
1. Leo-Pekka Tähti Finnland 13,95 sec.
2. Liu Yang China 14,07
3. Kenny van Weeghel Niederlande 14,25
4. Saichon Konjen Thailand 14,54
5. Erik Hightower USA 14,62
6. Marc Schuh Deutschland 14,66
7. Curtis Thom Kanada 14,78
8. Tomoki Ikoma Japan 14,86

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.