Heinrich Mehring. Foto: Silke Jochum

Zum ersten Mal hat der Stadtverband Kultur seine neu geschaffene Ehrennadel verliehen – und zeichnet damit Heinrich Mehring für sein „stilles, ständiges” Wirken aus. 

+ Anzeige +

Mehring habe den Verband „seit Jahren aus der zweiten Reihe ehrenamtlich unterstützt, sei es mit Pressefotos, Flyergestaltungen oder ähnlichem”, sagte die stellvertretende Vorsitzende Vera Heinecke in ihrer Laudatio.

Mehring wurde 1944 in Schlesien geboren, wuchs in Bad Pyrmont auf und begeisterte sich schon mit zehn Jahren für das Fotografieren. Das macht er nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften, Soziologie und Psychologie in Göttingen und Bochum auch zu seinem Beruf. 1974 bestand er die Meisterprüfung und bildete Fotografen aus.

Foto: Heinrich Mehring

Nach leitenden Positionen in der Industrie widmet sich Mehring auch nach seiner Pensionierung der Fotografie und war in Bergisch Gladbach bereits mit mehreren Ausstellungen vertreten.

Zuletzt zeigte das Begegnungscafé Himmel un Ääd  „Ein bisschen Frankreich“, die Ausstellung „Bilder aus einer geteilten Stadt” war im Ratssaal Bensberg zu sehen.

Die Ehrennadel ist ein – darauf weist Preisträger Mehring selbst hin – kleines Kunstwerk von Maria Schätzmüller-Lukas und als Variation des Stadtverband-Logos jedes mal ein Unikat.

Die Ehrennadel des Stadtverbands Kultur 2017 aus der Hand von Maria Schätzmüller-Lukas

Mehr Informationen finden Sie auf der Website von Heinrich Mehring

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.