Nach dem Betreiberwechsel und einer ersten Renovierung öffnet die Eissportarena Bergisch Gladbach am Wochenende wieder ihre Tore für das Publikum. Am Freitag startet um 20 Uhr die erste öffentliche Eisdisco, am Samstag ab 11 Uhr wird die Eissportarena dann offiziell eröffnet.

In den letzten Wochen seit dem Übergang der Betriebsverantwortung an den Eissportverein Bergisch Gladbach wurde in und an der Eishalle an der Saaler Mühle von den Mitgliedern und Unterstützern fleißig gearbeitet. Der Empfangsbereich mit der Schlittschuhausgabe wurde heller und freundlicher gestaltet, in der Halle wurde die Farbgebung der späten 70er-Jahre beseitigt.

Die sonst über drei bis vier Monate verteilt erfolgenden Saisonvorbereitungen wurden in drei bis vier Wochen erledigt. Seit Mitte September findet bereits wieder Trainingsbetrieb für den Verein und vormittäglicher Schulsport für Bergisch Gladbacher Schulen statt.

Neben den baulichen Veränderungen wurde auch ein neues Corporate Design für die Halle entwickelt. Das Konzept dafür stammt von Gianluca Rost, einem Studenten des b.i.b. International College, dessen Projektarbeit von der Agentur Golden & Key betreut wurde.

Neben dem neuen Namen „Eissportarena Bergisch Gladbach“ wurde dabei auch ein Logo, sowie die Vorlagen für Werbematerial und die Beschilderung der Halle erstellt. Dazu gehört auch ein neuer Internetauftritt und eine Facebookseite.

Das Eröffnungswochenende wird am Freitag um 20 Uhr mit der beliebten Eisdisco beginnen. Am Samstag ab 11 Uhr wird es für alle Interessierten zur Einstimmung ein Trainingsspiel der Bambinimannschaften des ESV zu sehen geben. Anschließend können endlich wieder alle die wollen das Eis unter den Kufen spüren, ab 16 Uhr startet dann wieder die Eisdisco. Für das leibliche Wohl der Besucher wird gesorgt.

Die Eintrittspreise liegen wie im letzten Jahr unverändert bei fünf Euro für die normalen Laufzeiten und sechs Euro für die Eisdisco, am Eröffnungswochenende betragen sie einheitlich bei sechs Euro.

Schlittschuhe können gegen Gebühr ausgeliehen werden, Mehrfachkarten aus der letzten Saison behalten Ihre Gültigkeit noch bis 31.12.2017. Weitere Informationen und die regulären Öffnungszeiten findet man im Internet.

Der ESV Bergisch Gladbach e. V. – genannt die RealStars – entstand 2002 durch den Umbau des damaligen Eislaufvereins und ist der einzige reine Eissportverein im Rheinisch Bergischen Kreis. Er konzentriert sich mit derzeit rund 150 Mitgliedern ganz auf Eishockey und da besonders auf die Jugendarbeit. In allen Altersklassen sind Mannschaften zum offiziellen Spielbetrieb des Eishockeyverbandes NRW gemeldet.

Weitere Beiträge zum Thema:

Ab dem 1. September führt der ESV die Eissporthalle

ESV traut sich den Betrieb der Eissporthalle zu

Ein Rettungsplan für die Eissporthalle

Wir sind der einzige Eissportverein im Rheinisch-Bergischen Kreis! Der ESV Bergisch Gladbach e. V. - RealStars- entstand 2002 durch den Umbau des ehemaligen Eislaufvereins in einen Spartenverein. Besonders wichtig ist uns die Arbeit im Nachwuchsbereich, fast 100 Kinder spielen und erlernen bei uns die...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.