Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

2019 soll die Montessori-Schule in der Bensberger Karl-Philipp-Straße in die Schulcontainer an der Saaler Mühle ziehen, dann wird die GGS Bensberg komplett neu gebaut.

Für mehr als fünf Millionen Euro baut die Stadt eine neue GGS Bensberg, die erste neue Schule überhaupt seit den 70er Jahren. Zum Kick-off holte die Verwaltung alle Beteiligten an einen Tisch.

Einen Schulneubau auf Bergisch Gladbacher Stadtgebiet soll es in den nächsten Jahren im Stadtteil Bensberg geben. Dass eine Schule komplett neu gebaut wird, hat die Stadt zuletzt im Bauboom der 1970er Jahre erlebt. Anschließend wurde zwar zahlreich und umfangreich erweitert und saniert, aber einen Neubau hat es lange nicht gegeben.

Möglich macht das aktuelle Investment das Förderprojekt „Gute Schule 2020“. Für – nach erster Prognose ohne Planung – 5,3 Millionen Euro kann nun ein moderner Schulneubau realisiert werden.

9,8 Millionen Euro für neue Schule und Sporthallen

Zum offiziellen Kick-Off-Termin hatte am Donnerstag Schul- und Hochbau-Dezernent Bernd Martmann eingeladen. Dieser Einladung folgten Lehrerschaft und Elternvertreterinnen und -vertreter sowie sämtliche involvierte Fachdienststellen, angefangen von der Schulverwaltung, der Sozialverwaltung für den Bereich der offenen Ganztagsschule, der Hochbauabteilung sowie der zuständigen Gebäudewirtschaft- und Grundstückverwaltung. Natürlich war auch der mit der Realisierung beauftragte Architekt anwesend.

„Kick-Off“, so erläutert Bernd Martmann, „bedeutet den Startschuss für die gemeinsamen Planungen für den Neubau. Dieser kann realisiert werden, wenn die Generalsanierung der Otto-Hahn-Schulen voraussichtlich etwa Mitte 2019 beendet ist.“

Denn die Grundschule wird in die vorhandene Containerschule an der Saaler Mühle ausgelagert, damit der Altbau abgerissen werden kann.

Die Räume, in der aktuell die Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Schulen unterrichtet werden, können von den Erst- bis Viertklässlern aber erst bezogen werden, wenn die Sanierung abgeschlossen ist und die Gymnasiasten und Realschüler der Otto-Hahn Schulen die Containerschule wieder verlassen haben.

Den Beschluss dieser Maßnahme haben die zuständigen Fachausschüsse AUKIV (Ausschuss für Umwelt, Klima, Infrastruktur und Verkehr), ABKSS (Ausschuss für Bildung, Kultur, Schule und Sport) sowie den Rat in den Sitzungen im Februar und März 2017 gefasst. Finanziert wird die Maßnahme durch die vom Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellten Mittel „Gute Schule 2020“.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.