Der Flugverkehr über Bergisch Gladbach hat in den letzten Jahren zugenommen. Neben dem Strassenverkehr trägt auch der Flugverkehr vom Flughafen Köln/Bonn stetig zur erhöhten Lärm- und Umweltbelastung in der Stadt bei.

Der Flughafen plant die Sanierung und den Ausbau der Infrastruktur um den Betrieb zu optimieren und erhofft sich bis zu 2000 Flüge zusätzlich im Jahr. Das kann einen weiter zunehmenden Flugverkehr über Bergisch Gladbach bedeuten.

Der BUND befürchtet zudem massive Eingriffe in die Natur, in einem Umfang von über 32 Hektar an der Wahner Heide.

In der öffentlichen Auslegung haben wir Bürger jetzt die Möglichkeit, die Pläne einzusehen und Einwendungen geltend zu machen. Das ist für alle interessierten Bürger eine einmalige Gelegenheit sich zu äußern. Wir sollten diese Chance nutzen!

In Bergisch Gladbach können die Antragsunterlagen im Rathaus Bensberg noch bis zum 5. Dezember eingesehen werden, Details siehe unten, weitere Informationen finden Sie hier.  Einwendungen sind bis zum 19. Dezember möglich.

Die Lärmschutzgemeinschaft Flughafen Köln/Bonn e.V. bietet auf ihrer Webseite Informationen und Vorlagen für Mustereinwendungen an

Hier können Sie die Planungsunterlagen einsehen:

Rathaus Bensberg
Wilhelm-Wagener-Platz, Bensberg, Zimmer 107  
Montag bis Freitag 8.30 – 12.30 Uhr
Montag bis Mittwoch 14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr

Weitere Informationsquellen:

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Die Überflüge über dem Süden von Bergisch Gladbach können hier verfolgt werden:
    http://www.dfld.de eingeben,
    – Messwerte klicken,
    – Köln klicken,
    – Messstation , Bergisch Gladbach Bensberg klicken,
    – Weiter klicken,

    Im Diagramm können andere Zeiten, Zeitausschnitte, Flugspuren und- profile, Statistiken und Messwertüberlagerungen mit anderen Nachbarstationen aufgerufen werden.

  2. Jetzt heulen wieder alle rum. Wollen aber morgens um 8 das neue Smartphone aus Korea auf dem Tisch haben und um 5h in Urlaub fliegen, damit sie um 9 in Palma am Frühstückstisch sitzen können.
    Krank.