Die Feuerwehr Bergisch Gladbach hat gestern ein drittes Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) in den Dienst gestellt. Das Fahrzeug ist stationiert auf der Feuer- und Rettungswache Nord in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach und täglich 12 Stunden tagsüber im Dienst.

Besetzt wird das Fahrzeug von einem Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter der Feuerwehr Bergisch Gladbach sowie einem Notarzt aus einem der drei Bergisch Gladbacher Krankenhäuser. Um schnelle Hilfe zu gewährleisten hält sich der Notarzt in der einsatzfreien Zeit ebenfalls auf der Feuer- und Rettungswache Nord bereit.

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Rettungsdiensteinsätze insgesamt kontinuierlich, auch die einen Notarzt erfordern, angestiegen. Somit wurde der Betrieb eines weiteren Notarzteinsatzfahrzeuges erforderlich.

+ Anzeige +

Bislang betreibt die Feuerwehr Bergisch Gladbach je ein rund um die Uhr besetztes Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) an der Feuer- und Rettungswache Nord in der Stadtmitte und an der Feuer- und Rettungswache Süd im Stadtteil Bensberg von Bergisch Gladbach. Hinzu kommen fünf Rettungswagen (RTW) sowie zwei Krankentransportwagen (KTW).

Feuerwehr GL

Elmar Schneiders, Pressesprecher der Feuerwehr Bergisch Gladbach

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.