Die Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2017 wurden im Bergischen Löwen ausgezeichnet. Bildquelle: Christopher Arlinghaus

Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2017. Foto: Christopher Arlinghaus

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist eine Hochburg des Sports. Und das gilt für den Spitzensport ebenso wie für den Breitensport. Die große Bandbreite der herausragenden Leistungen und des vorbildlichen ehrenamtlichen Engagements wurde am Mittwochabend im Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach bei der Auszeichnung der besten Athletinnen und Athleten sowie der Verleihung der Jugendbetreuermedaille mehr als deutlich.

Das großartige Engagement der insgesamt 30 Trainerinnen und Trainer von Nachwuchssportlern lobten Landrat Stephan Santelmann und der Vorsitzende des Kreissportbundes Uli Heimann. Beide unterstrichen, dass „der Breitensport und das Engagement der Nachwuchstrainerinnen und Nachwuchstrainer die Grundlage für den Spitzensport sind.“

Eine ganz besondere Ehrung wurde Nicole Müller (TTC Bärbroich/Tischtennis) und Sandra Neumann (DLRG Ortsgruppe Rösrath) zuteil. Beide Ehrenamtlerinnen erhielten die Auszeichnung schon zum zweiten Mal, da sie sich seit mehr als 25 Jahren für den sportlichen Nachwuchs engagieren.

Für ihren Einsatz der Nachwuchsförderung wurden 30 Jugendbetreuer ausgezeichnet

Bei der Sportlerehrung setzten sich Leichtathlet Jochen Gippert vom TV Herkenrath, die Badmintonspielerin Carla Nelte vom TV Refrath und das Badminton-Team der Refrather, das die Deutsche Meisterschaft gewann und seinen Titel als Mannschaft des Jahres verteidigte, durch.

Sportlerin des Jahres:

  1. Carla Nelte (Badminton/TV Refrath),
  2. Monika Gippert (Leichtathletik/TV Herkenrath),
  3. Maren Haase (Radsport/RV Blitz Hoffnungsthal),
  4. Runa Plützer (Badminton/TV Refrath),
  5. Steffi Dohrn (Radsport/MSV Essen-Steele)
  6. Brynja Arnasson (Islandpferde Gestüt Federath)
  7. Kira Biesenbach (TSV Bayer Leverkusen)
  8. Anna-Lena Materne (Schwimmverein Bergisch Gladbach)
  9. Joanna Peters (Rot-weiß Köln)
  10. Christine Salterberg (LT Deutsche Sporthochschule Köln)

Sportler des Jahres:

  1. Jochen Gippert (Leichtathletik/TV Herkenrath),
  2. Jonathan Dahlke (Leichtathletik/TV Herkenrath),
  3. Andreas Baruch (Schwimmen/SV Bergisch Gladbach),
  4. Jan Jeuschede (Leichtathletik/Bayer 04 Leverkusen),
  5. Fabian Roth (Badminton/TV Refrath)
  6. Dominik Fabianowski (ASC Köln)
  7. Marc Schuh (TV Herkenrath)
  8. Tom Durniok (MTB RheinBerg)
  9. Yannick Drescher (Karate Zhanshin)
  10. Justin van Gerven (VV Köln-Dünnwald)

Mannschaft des Jahres:

  1. TV Refrath (Badminton),
  2. THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach (Hockey),
  3. Jazz Lights (Show-Tanz),
  4. TV Herkenrath Männer Altersklasse 35 (Leichtathletik),
  5. HSG Bergisch Panther (Handball)
  6. HSG Refrath Hand (Handball)
  7. Damenmannschaft Judoclub Wermelskirchen
  8. Spielgemeinschaft Bergische Löwen (Basketball)
  9. Julica Müller / Marc Lehmann (Kunstrad, RSV Blitz Hoffnungsthal)
  10. SV Bergisch Gladbach (Schwimmen)

Gewählt wurden die Top-Athleten durch ein Online-Votum, die Leser verschiedener Tageszeitungen und einer Fachjury aus Vertretern des Kreissportbundes sowie den Sportredaktionen von Bergischer Landeszeitung, Kölner Stadt-Anzeiger, Bergischer Morgenpost und Radio Berg.

Mit den Siegern und Platzierten führte ARD-Sportmoderator Tom Bartels viele spannende Gespräche und würdigte die großartigen Leistungen der rheinisch-bergischen Sportler. In einer spannenden Talk-Runde mit der Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes, Veronika Rücker, und Walter Schneeloch, Vorsitzender des Landessportbundes, erfuhren die Gäste viel über die spannenden Olympischen Wettkämpfe von Pyeongchang und die Zukunft des deutschen Spitzensports.

Unterstützung durch Partner

Die Auszeichnung der Athletinnen und Athleten sowie der Betreuerinnen und Betreuer wird nicht zuletzt durch das Engagement von drei Partnern möglich. Auch in diesem Jahr unterstützten wieder die Kreissparkasse Köln sowie der Kölner Stadt-Anzeiger und die Bergische Landeszeitung die Wahl und die große Gala im Bergischen Löwen.

Viel Applaus für Jugendbetreuer

Vor der Auszeichnung der Spitzensportler kamen die Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer auf die Bühne und holten sich den Applaus des Publikums im prallgefüllten Saal des Bergischen Löwen ab.

In diesem Jahr erhielten neben Nicole Müller und Sandra Neumann die Jugendbetreuermedaille außerdem:

  • Sabine Batzem,
  • Helga Raddatz (beide Burscheider TG/Schwimmen),
  • Anna Giersberg (SV Bergisch Gladbach/Breitensport),
  • Thorben Hußmann,
  • Maibritt Ufer (beide SG Pegasus Rommerscheid/Korfball),
  • Jana Hantke (TG Hilgen 04/Turnen),
  • Simon Scherer,
  • Andreas Bosbach (beide Heiligenhauser SV/Fußball),
  • Martin Effenberger (Heiligenhauser SV/Tischtennis),
  • Miriam Schmitz (TV Bensberg/Basketball),
  • Getrud Pütz (TV Blecher/Abenteuersport),
  • Matthias Freund,
  • Julius Peekhaus (beide TuS Schildgen/Korfball),
  • Sascha Dürrenberg (SV Altenberg/Fußball),
  • Jörg Wolter (Judo-Sport-Club Leichlingen),
  • Heiko Drews (SC 27 Bergisch Gladbach/Fußball),
  • Laura Fischer (Wermelskirchener TV/Tischtennis),
  • Justus Ueberholz (Wermelskirchener TV/Handball),
  • Petra Kirchner (Wermelskirchener TV/Leichtathletik),
  • Hartwig Schüngel,
  • Carsten Schneider (beide SV 09/35 Wermelskirchen/Handball),
  • Petra Höck (TV Forsbach/Handball),
  • Pia Neidhardt (TS 79 Bergisch Gladbach/Turnen),
  • Ernst-August-Flurer,
  • Bettina Schmidt (beide Ski-Club Wermelskirchen/Ski),
  • Jannik-Pascal Senss (Ski-Club Wermelskirchen/Badminton),
  • Bernd Stahlberg (TuRA Pohlhausen/Fußball) und
  • Marcel Bernhard (DLRG Ortsgruppe Rösrath) 

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.