Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Titelverteidigung geschafft! Die SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. schlägt in den Playoff-Finals der höchsten deutschen Korfball-Liga den Schweriner KC mit 26:23 (11:10). Der Sieg im zweiten Spiel der Best-of-3-Serie macht die SG Pegasus zum Deutschen Meister.

Spielertrainer Fabian Kloes beendete seine aktive Laufbahn in den Reihen der ersten Mannschaft mit einer bärenstarken Leistung (11 Körbe).

Nach dem deutlichen 22:13-Sieg im ersten Playoff-Finale war der SG Pegasus vor dem zweiten Duell in heimischer Halle klar: Da wird Schwerin deutlich stärker zurückkommen. Gleich im ersten Angriff bestätigten die Gäste aus Castrop-Rauxel diese Einschätzung und trafen zum 0:1.

In den ersten zehn Spielminuten hatten die in schwarz-gelb gekleideten Titelverteidiger dann auch alle Hände voll zu tun, immer wieder einen Rückstand zu egalisieren. Mit dem 6:5 gelang erstmals eine eigene Führung, die Pegasus sogleich auszubauen wusste.

Doch Schwerin steckte nach einer kurzen Schwächephase nicht auf und kämpfte sich noch vor der Pause aufopferungsvoll zurück ins Spiel. Einzig Fabian Kloes bekamen die Gäste in seinem letzten Spiel für die erste Mannschaft der SG Pegasus einfach nicht gebändigt. Bereits vor der Pause gelangen dem Ex-Nationalspieler 5 Treffer.

Nach einer korbreichen Phase Anfang der zweiten Halbzeit bekamen die rund 200 Zuschauer in der Sporthalle Ahornweg zunehmend das Gefühl, die SGP müsste das Geschehen eigentlich im Griff haben. Doch Schwerin ließ nicht locker. So dauerte es bis in die Schlussminute, wo ein Zwei-Körbe-Vorsprung nicht mehr aufzuholen war.

Mit großem Applaus verließ Fabian Kloes das Spielfeld, nahm sein Abschiedsgeschenk und nur wenig später die Trophäe für die Meisterschaft in Empfang. Den Schlusspunkt unter den sicheren Sieg setzte dann Isabel Almeida mit ihrem Buzzerbeater zum 26:23-Endstand.

Pegasus 1: Anna Orth (3 Körbe), Ina Heinzel (1), Johanna Peuters (3), Isabel Almeida (1); Fabian Kloes (11), Thorben Hußmann (3), Dominic Düring (2), Ali Enzar Hrustic (2); Eingewechselt: David Liepold, Timon Orth.

SG Pegasus

Die SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. ist ein Bergisch Gladbacher Sportverein. Die große Korfballsparte des Vereins ist vor allem für die sehr gute Jugendarbeit bekannt, konnte im Jahr 2013 aber sogar im Seniorenbereich herausragende Erfolge feiern: Die erste Mannschaft gewann das Double aus Regionalligameisterschaft...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.