Junge Programmierer beim MINT-Summercamp 2016.

Wie macht man eigentlich eine eigene App? Das können Schülerinnen und Schüler beim kostenlosen MINT-Summercamp lernen. Ein erfahrenes Dozententeam steht ihnen bei der Entwicklung und Programmierung zur Seite.

Schülerinnen und Schüler, die schon immer mal eine eigene App programmieren wollten, haben jetzt beim MINT-Summercamp die Möglichkeit dazu. Dieses findet vom 16. bis zum 20. Juli in den Räumlichkeiten der FHDW in Bergisch Gladbach statt. Hier können Interessierte ab der 10. Klasse programmieren lernen, beziehungsweise die eigenen Kenntnisse ausbauen.

Ziel dabei ist es, das Interesse der Jugendlichen für Informatik und Technik zu wecken und einen Einblick in mögliche Berufsfelder aus diesen Bereichen zu geben. Organisiert wird das kostenlose Summercamp durch das MINT-Netzwerk des Rheinisch-Bergischen Kreis in Kooperation mit der FHDW.

Ein erfahrenes Dozententeam steht den Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung und Programmierung ihrer Apps mit Rat und Tat zur Seite. Auch technikaffine Jugendliche, die bislang noch keine Vorerfahrung im Programmieren haben, sind willkommen. Vorkenntnisse im Betriebssystem ANDROID und der Programmierumgebung ECLIPSE sind jedoch hilfreich.

Am Ende der Woche werden die Apps von einer unabhängigen Jury bewertet und prämiert, und alle erhalten ein Teilnahme-Zertifikat.

Interessierte können sich per E-Mail an mint@rbk-online.de anmelden. Weitere Informationen zum MINT-Summercamp gibt es auch unter https://www.mint-rhein-berg.de/spezial-das-mint-summercamp/

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.