Peter Joerißen und Rose-Karla Frewer müssen noch mal die Schulbank drücken.

Peter Joerißen hat als Vorsitzender des Schulmuseum-Vereins eine der vielfältigsten Dokumentationen in Nordrhein-Westfalen aufgebaut. Rose-Karla Frewer führt den einzigartigen Fundus zum Thema Handarbeit und Hauswirtschaft. Dafür gab es jetzt Gold und Silber. 

Im städtischen Schulmuseum hat Bürgermeister Lutz Urbach die engagierte Ehrenamtlerin Rose-Karla Frewer im Kreise des Fördervereins mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Frewer hat im Jahr 2011 federführend die Verantwortung für den – innerhalb der deutschen Schulmuseen einzigartigen – Fundus zum Thema Handarbeit und Hauswirtschaft übernommen. Sie setzte sich für die Erweiterung der Sammlung durch zahlreiche private Schenkungen ein.

Heute genießt die Sammlung überregional den Ruf einer Facheinrichtung und kann sich vor Anfragen externer Museen nach Ausleihe für Sonderausstellungen kaum retten.

Ansonsten führt die 76-Jährige die Anlage einer Fachbibliothek weiter, übernimmt die gärtnerische Pflege für den Eingang des Schulmuseums oder motiviert Bewohnerinnen des Altenwohnheims Haus Blegge zum Häkeln von Läppchen, die als Zubehör für die im Schulmuseum verkauften Schiefertafeln dienen.

Gelassen, hartnäckig, gründlich und mit Neugier auf Menschen, Geschichte und Kultur schlüpft sie als „Fräulein Lehrerin“ völlig authentisch in die vergangene Kaiserzeit und führt mit den Besuchern einen im Museum angebotenen historischen Unterricht durch.  

Ihr vielfältiger und lehrreicher Einsatz ist durch die silberne Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach öffentlich gewürdigt worden.

Rose-Karla Frewer und Peter Joerißen (rechts) mit Lutz Urbach und ihren Ehrennadeln. 

Gold für Peter Joerißen

Ebenfalls im Kreise des Fördervereins hat Lutz  Urbach Dr. Peter Joerißen mit der goldenen Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet.

Er ist seit 10 Jahren der Vorsitzende des Fördervereins des Schulmuseums Bergisch Gladbach e.V. und war unter anderem als Projektsteuerer der Sammlung Cüppers aktiv. Er kreierte somit eine der vielfältigsten und reichhaltigsten schulgeschichtlichen Dokumentationen in Nordrhein-Westfalen.

Bereits im Jahr 1982 hat er gemeinsam mit Carl Cüppers die die Ausstellung „Schulgeschichte im Rheinland seit 1815“ auf die Beine gestellt. Viele weitere Publikationen wie „Die weite Welt im Klassenzimmer – Schulwandbilder von 1880 – 1980“ oder „Der Reformpädagoge Peter Petersen (1884 – 1952)“ folgten.

Zudem setzt sich der 74-Jährige seit 2008 für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Schulmuseums ein und konzipierte unter anderem den Internetauftritt komplett neu.

Vor sechs Jahren – 2012 – wurde das Museum unter der Leitung des 74-Jährigen mit einem Kostenvolumen von 300.000€ erweitert. Dank dem engagierten Helfer ist das Museum heute weit über Bergisch Gladbach hinaus als strahlendes Kulturhaus bekannt.

Seine hohe Motivation, seine Energie und sein zeitintensiver Einsatz sind mit der Ehrennadel in Gold öffentlich gewürdigt worden.

PDFDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.