Die meisten Menschen kennen die Johanniter als die Organisation, bei der sie einen Erste-Hilfe-Kursus gemacht haben. Erste Hilfe leistet auch die Johanniter Hilfsgemeinschaft (JHG), die als Werk des Johanniterordens gegründet wurde und zwar in Form von Spenden.

Im Bethanien Kinder- und Jugenddorf Bergisch Gladbach sorgte die Hilfsgemeinschaft schon einige Male dafür, dass neue Spielgeräte oder andere wichtige Dinge angeschafft werden konnten. Der Vorsitzende der Johanniter Hilfsgemeinschaft Köln, Wenzel von Braun, und seine Mitstreiterinnen Rosemarie Clodius und Helga Schröder-Etzdorf aus Bergisch Gladbach, weihten Mitte Juni die neuste Spende im Kinderdorf ein. Eine knallrote Rutsche, die von den Kindern begeistert ausprobiert wurde.

Die Mittel für die großzügige Unterstützung des Kinderdorfes sammelt die Johanniter Hilfsgemeinschaft ebenfalls über Spenden aber auch durch einen regelmäßig stattfindenden Basar und Benefizkonzerte ein. „Wir sind der Johanniter Hilfsgemeinschaft sehr dankbar, dass sie uns seit Jahren so großzügig unterstützt. Der beste Beweis für die Sinnhaftigkeit der Spende sind die Kinder, die sofort diese Rutsche in Beschlag genommen haben “, freute sich Kinderdorfleiter Martin Kramm.

+ Anzeige +

Das Foto zeigt Helga Schröder-Etzdorf (JHG) und Kinderdorfleiter Martin Kramm (Bildmitte), Wenzel von Braun und Rosemarie Clodius (links) sowie Birgit Nohl (rechts), die Verwaltungsleiterin des Kinderdorfes.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.