Viele Gespräche und Diskussionen gab es am Samstag auf dem gemeinsamen Stand von ILA-GL, IHK, Kreishandwerkerschaft und Industrieakzeptanz-Kampagne auf dem Stadt- und Kulturfest. Dabei präsentierten die Verbände viele Infos zum Wirtschaftsstandort GL.

Sechs Stunden waren die Unternehmerinnen und Unternehmer vor Ort. Von Ausbildungsplätzen über berufliche Perspektiven bis hin zu Verkehrsanbindung – alle für die Bergisch Gladbacher Firmen relevanten Themen kamen aufs Tapet.

„Das ist ein klasse Rahmen, um ins Gespräch zu kommen“, so ILA-Sprecher Oliver Schillings. „Das werden wir nächstes Jahr gerne wieder machen.“

PDFDrucken

ILA

Die Initiative „Leben und Arbeiten in Bergisch Gladbach“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmern, Selbstständigen, Freiberuflern und wirtschaftlich Tätigen, die die Stimme der Wirtschaft in der Standortpolitik stärken und sich in den Dialog mit einbringen möchten.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.