Landrat Stephan Santelmann, Rudolf Preuß, der Vorsitzende des Kreis-Seniorenbeirats, Sarah Fischer, ihr Mann Marco und Töchterchen Emilia vor den Generationenparkplätzen.

Mehrgenerationenparkplätze? Das sind Parkplätze für ältere Menschen und solche, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, aber auch für junge Familien mit kleinen Kindern. Zwei davon stehen jetzt vor dem Kreishaus bereit.

Vor dem Eingang des Kreishauses in Bergisch Gladbach-Heidkamp gibt es neuerdings zwei Mehrgenerationenparkplätze. Die Idee zur Einrichtung kam vom Kreisseniorenbeirat, der Kreistag gab dazu Grünes Licht.

„Die Parkplätze stehen aber nicht nur für ältere Menschen und Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, zur Verfügung“, macht Rudolf Preuß, Vorsitzender des Kreis-Seniorenbeirats deutlich, „sondern beispielsweise auch jungen Familien, um das Kind leichter mit der Babyschale aus dem Auto zu holen.“

Auf diese unterschiedlichen Zielgruppen gehen auch die Schilder ein, die neben zwei älteren Menschen auch eine junge Familie darstellen. „Ich freue mich, dass wir diese hervorragende Idee des Seniorenbeirats mit Hilfe des Kreistags so schnell umsetzen konnten“, macht Landrat Stephan Santelmann deutlich, „dadurch wird die Kreisverwaltung für mehr Menschen noch leichter erreichbar und zugänglicher.“

Kreismitarbeiterin Sarah Fischer, die sich derzeit in Elternzeit befindet, probierte mit ihrem Ehemann Marco und Töchterchen Emilia bei einem Besuch in Heidkamp gleich einmal die neue Parkmöglichkeit aus. „Die Parkplätze sind deutlich breiter und machen das Aussteigen viel einfacher“, freut sie sich über das Angebot, nicht zuletzt auch daher, da nun beim Aussteigen mit Baby die Gefahr geringer sei, andere Autos zu beschädigen.

Die Parkplätze sind fast drei Meter breit und liegen in unmittelbarer Nähe des Kreishaus-Eingangs. So werden die Wege für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind oder mit kleinen Kindern unterwegs sind, kürzer und schneller.

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.