Fachbereichsleiterinnen Cornelia Fuhrich und Simone Schlüter mit VHS-Leiter Michael Buhleier

Das Frühjahrssemester 2019 unter dem Slogan „VHS – Bildung und Begegnung” startet am 11. Februar 2019. Das Team der VHS hat ein Programm mit über 600 Kursen und über 12.000 Unterrichtsstunden auf die Beine gestellt. Hier einige Impressionen:

Die Integrationskurse bleiben ein wichtiges Thema in der VHS. Zudem können Menschen, die die deutsche Nationalität annehmen möchten, bei der VHS den dafür notwendigen Einbürgerungstest machen.

Die Europäische Union steckt in einer tiefen Krise, dabei haben wir der beispiellosen Erfolgsgeschichte der Europäischen Integration einiges zu verdanken. Diesem Thema widmet sich der Vortrag „Konrad Adenauer und die Europäische Integration“.

Unter dem Titel „30 Jahre Ende des kalten Krieges – die Klänge aus einem vereinten Europa“ findet im März 2019 das Bensberger Konzert mit Hannah Müller (Violine), Lev Gordin (Cello) und Roman Salyutov (Klavier) statt.

„Für Mathe ist man nie zu alt“, dies soll in zwei Vorträgen zu den Themen „Die Zahl Pi“ und „Der goldene Schnitt“ bewiesen werden.

Interessante Einblicke bieten die Reiseberichte „Der Jakobsweg: Mit dem Fahrrad von Bergisch Gladbach nach Santiago de Compostela“ und „111 Länder – 20 Jahre Abenteuer“.

Auch in diesem Jahr bietet die VHS wieder eine breite Palette von interessanten Exkursionen an. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: historische Spurensuche in Köln, Besichtigungen von Betrieben, Besuch eines Biohofes und vieles anderes mehr.

Im Gesundheits- und Bewegungsbereich findet man viele neue und interessante Kurse. Beispielsweise kann man beim Kurs „Vom Sein im Wald – Waldbaden und Waldyoga“ während einer kleinen Wanderung im Bergischen Land Yogaübungen praktizieren und den Alltagsstress bewusst loslassen oder bei der indischen Kampfkunst Kalaripayattu sein Körpergefühl verbessern.

Tanzen ist eine ganz besondere Form der Begegnung und hält gleichzeitig fit. Das Angebot reicht von Discofox und Salsa über Walzer bis hin zu East Cost Swing und Slowfox.

In den Ernährungsvorträgen und Kochkursen erfährt man, was alles zu einem gesunden Lebensstil gehört und trifft sich mit kochinteressierten Menschen.

Die zunehmende Internationalisierung von Wirtschaft und Kultur, die wachsende Mobilität in Europa und sich verstärkende Migrationsbewegungen erfordern immer bessere Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Das Sprachenangebot deckt einen breiten Bereich ab. Neben Deutsch und den „klassischen“ Fremdsprachen besteht auch die Möglichkeit Chinesisch, Japanisch oder Arabisch zu lernen.

Unabhängig ob man einen PC mit dem Betriebssystem Windows 7 oder Windows 10 hat, ein iPad oder ein Tablet mit Android nutzt – zu allen bietet die VHS Schulungen an. Es gibt Kurse für Einsteiger, Auffrischer und Fortgeschrittene. Neben den klassischen Kursen zu Office 2010 oder 2016, zu Bildbearbeitung und Webseitengestaltung bietet die VHS z.B. Kurse an zum Einrichten einer sicheren Cloud und zum sicheren Surfen im Internet mit den Browsern Crome oder Firefox.

Für Trainer*innen und Dozent*innen startet im Frühjahrsemester die nächste Suggestopädie-Ausbildung. Die Suggestopädie ist eine didaktische Methode, die das Lehren und Lernen mit allen Sinnen und die individuellen Bedürfnisse der Lernenden berücksichtigt.

Unter dem Titel „Gegen den Staub des Alltags“ werden Teilnehmer*innen von VHS-Malkursen ihre Werke im März 2019 ausstellen.

Anfang April sind dann die Bildnerischen Deutungen zum Thema Schlaf von VHS-Dozenten Frank Heller zu sehen.

Im Mai stellt die Gruppe :Zweifellos: zum 11. Mal Druckfrisches in der VHS aus.

Für das Frühjahrsemester 2019 wurde ein vielfältiges und interessantes Programm gestaltet, um für die Besucherinnen und Besucher der VHS einen Ort der Bildung und der Begegnung zu schaffen.

Anmeldung und Informationen zu allen Angeboten:

VHS Bergisch Gladbach
Buchmühlenstraße 12
51465 Bergisch Gladbach
Telefon 02202/142263
www.vhs-gl.de

Markiert:

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.