Lückenschluss: Die Kreuzung von Buchmühle und Hauptstraße wird gepflastert

Sobald der Karnevalszug durch ist, wird auf der oberen Hauptstraße noch einmal gebaut: Das Pflaster der Fußgängerzone wird weiter gezogen. Aber auch das ist nur Stückwerk. 

+ Anzeige +

Seit dem Herbst war klar, dass zwischen Karneval und Ostern der letzte Abschnitt der Fußgängerzone im Bereich der Buchmühle gepflastert wird. Diesen Aufschub hatten die Händler im Laurentiusviertel erbeten, heute kam die kurzfristige Ankündigung der Stadt: In einer Woche, also am Rosenmontag, geht es los. Sechs Wochen sollen die Arbeiten dauern.

Nach dem eigentlichen Ende von „Strunde hoch vier“ ist die obere Hauptstraße zwischen Forum und Buchmühle die letzte Baustelle. Das Pflaster der Fußgängerzone wird jetzt über die Kreuzung mit der Buchmühlenstraße hinaus verlängert; dieser Bereich war nach Schließung der Baustelle nur provisorisch mit Asphalt gedeckt worden.

Der restliche Abschnitt der Hauptstraße gilt als „Übergangsbereich“ – hier setzt sich die neue Pflasterung auf den Gehwegen und Parkstreifen fort, die Fahrbahn wird lediglich asphaltiert.

Von der Kreuzung bis zum Eingang der Stadtbücherei werden Gehwege und Parkstreifen gepflastert, die Fahrbahn wird neu asphaltiert. Der Rest bleibt, wie er ist. 

Dieser Übergangsbereich endet allerdings am Eingang der Stadtbücherei. Weil offen ist, was aus dem Gebäude nach dem Umzug der Bibliothek in das neue Stadthaus am Bahnhof wird, bleibt vom Eingang der Bücherei bis zur Einmündung der Hauptstraße in die Schnabelsmühle alles so, wie es ist.

Buchmühle wird noch einmal zur Einbahnstraße

Die beauftragte Baufirma aus Gummersbach wird die Arbeiten am Rosenmontag  aufnehmen. Der Verkehr zwischen Forum und Fußgängerzone bleibe weitgehend unbeeinträchtigt, so die Stadt in ihrer Pressemitteilung; nur an den Tagen, an denen asphaltiert wird, müsse die Durchfahrt gesperrt werden. Dies soll außerhalb der Markttage geschehen, um den Lieferverkehr möglichst wenig zu stören.

Auf der Buchmühlenstraße geht es für Autofahrer während der sechswöchigen Bauzeit nur in Richtung Norden, also vom Forum zum Parkplatz am Fronhof und weiter zur Laurentiusstraße. Für Fußgänger soll es keine Einschränken geben, auch die Müllabfuhr sei gewährleistet.

Weitere Beiträge zum Thema:

Die Buchmühle wird befreit

Baustellen: Strundeverband zieht Zwischenbilanz

.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.