Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Seit 1994 engagieren wir uns in Litauen und Weißrussland bzw. Belarus. Diese Zeit ist nicht nur geprägt von materieller Hilfe, sondern auch von Freundschaft, Nächstenliebe und Solidarität mit den Menschen jenseits der auch heute zum Teil noch wenig durchlässigen Grenzen. Um auch zukünftig die Bedürftigen in Litauen und Weißrussland unterstützen zu können, wurde die humanitäre Hilfe Anfang 2016 institutionalisiert und der gemeinnützige Verein Hilfe Litauen Belarus e.V. gegründet.

2 Kommentare zu “Kinder übergeben Spielsachen für Litauen”

  1. Vier Männer aus der Pfarre St. Josef Moitzfeld haben 1994 das Hilfskomitee Litauen-Weißrussland als Caritasgruppe gegründet. Das war nach dem 1. Hilfstransport 1994. Von den vier Männern leben noch zwei. Der langjährige Präsident des Hilfskomitees blickt also als Vereinsmitglied alleine auf 25 Jahre Hilfe für Litauen + Weißrussland.

    Der Hilfsverein LIT.- Belarus schmückt sich mit 25 Jahre Hilfe für LIT.- Belarus. Nur leider ist in dem Verein keiner der annähernd an 25 Jahre kommt, geschweige denn an 20 Jahre. Nur das Hilfskomitee hat den Anspruch auf 25 Jahre Hilfe für Litauen und kein anderer. Das Hilfskomitee Litauen-Weißrussland ist das Original.

    Nur drei Leute kennen Pfarrer Liepa 25 Jahre und länger. Die Idee zur Einladung zum Karneval kam von St. Wagner und mir im Jahr 2014 nach Köln-Mülheim im Karnevalszug mit zu fahren. Nur durch Fehlleitungen von einer Person fiel das damals ins Wasser.

    Die Veinssituation liegt auf der Tiefebene, wie Palästinenser kontra Israeli. Die Freundschaft und Hilfeempfang von mir zu Pfarrer Arvydas wurden mit einer handfesten Nötigung unterbunden. Schriftlicher Beweis liegt mir vor. Trotz allem lebt das Hilfskomitee Litauen-Weißrussland weiter und hilft den Armen Menschen

  2. Adressat: leider im Artikel nicht erkennbar,
    dafür aber sind die Lücken in der Historie dieser einst blühenden Partnerschaft umso besser sichtbar. Für den, der interessiert ist, sehen will, kann und darum weiß, hier eine andere Sicht mit längerer Brennweite :
    Die Partnerschaft wurde von den Herr Krey, MdB und Herrn Brasauskas, damals KP-Chef Litauens, den damaligen Offiziellen der beiden Städte, als Marijampole noch “Kapsukas” hieß, begründet. Schüler des AMG, Herr Dr. Kuhn, ehemals Schulleiter, Herrn Dauben-büchel und Frau Wennemar, damals Lehrer an der selben Schule, unternahmen die abenteuerliche Zugfahrt mit den damals üblichen kommunistischen Schikanen der Grenzkontrollen auf sich, um auf Ebene der jungen Leute Kontakte und Partnerschaften zu begründen und zu festigen.
    Aber wenig bis nichts davon scheint mehr da zu sein. Leider.
    Ebenso waren meine Frau und ich als einzige 1992/1993 bereit, das Versprechen der Stadt Bergisch Gladbach zu erfüllen, einen Lehrer nach Marijampole zu entsenden. Eine wahr-haft lehrreiche Zeit über die Vergangenheit und die Zukunft Europas, auf allen Ebenen.
    Und der guten Ordnung halber sei hier nur vermerkt, daß der damalige Schul-Kaplan, Herr Liepa, 1993 auf meine Aufforderung hin mit nach Bergisch Gladbach fahren konnte, gegen dortige Widerstände. Es freut mich also umso mehr, daß zumindest dieser Kontakt aus unserem “Abenteuerschuljahr” in Marijampole noch funktioniert und gedeiht.

    Die Kunst der vagen Aussagen und des Weglassens von Informationen in diesem Artikel erinnert doch sehr an andere Orte und andere Zeiten. “Wandel durch Annäherung”?

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Termine des Tages

18Jun14:30Die Maschen der unseriösen FirmanVortrag

18Jun15:00Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog davonSeniorenkino

18Jun15:30Von der Motte Kippekauseen bis zur ParksiedlungVortrag

18Jun16:30Flemming - Ein Frosch will zum BallettBilderbuchkino im Forum

18Jun17:30- 19:30Stadtführung durch Bensberg

18Jun19:30Literarische Weinreise

19Jun10:00- 13:30Backtag im Bergischen Museum

19Jun15:00Mittwochstreff der CDU Senioren

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X