Die AWO Rhein-Oberberg startet am Samstag in ein ganzes Jahr voller Jubiläumsveranstaltungen. Nach dem offiziellen Teil mit Rahmenprogramm gibt es ein Konzert für die Jugend.

Die Arbeiterwohlfahrt feiert im Jahr 2019 deutschlandweit ihren 100sten Geburtstag. Am 13. Dezember 1919 gründete Marie Juchacz die Arbeiterwohlfahrt als Selbsthilfeorganisation »für die Arbeiterschaft«.

Die AWO Rhein-Oberberg wird das Jubiläumsjahr mit über 60 vielfältigen Veranstaltungen in ihren Einrichtungen gestalten.

+ Anzeige +

Die Auftaktveranstaltung findet statt am 6. April von 15 bis 22 Uhr im AWO Jugendkulturhaus Ufo in der Kölner Straße in Bensberg.

Im Rahmen des offiziellen Teils ab 15 Uhr werden Landrat Stephan Santelmann, der erste stellvertretende Bürgermeister Josef Willnecker sowie unsere Kreisvorsitzende Beate Ruland Grußworte sprechen.

Umrahmt wird dies mit einigen Highlights: u.a. gibt es einen eigens für unser Jubiläum erstellten „AWO-Song“ der AWO Kita Rheinhöhenweg, Tanzbeiträge zur AWO-Geschichte sowie ein szenisches Theaterstück der Theatergruppe „Löwenherz“.

Ab ca. 16:30 startet der öffentliche Teil des Festes mit der Band „Tonband“. Von akustischer Musik, über Kabarett, von Rap und RnB bis hin zu Tanzbeiträgen u.a. von Jugendlichen des Krea-Jugendclubs, gibt es dann bis abends ein vielfältiges Bühnenprogramm.

Weitere Beiträge zum Thema:

Diese Menschen haben AWO-Geschichte geschrieben

UFO-Jugendkulturhaus: Der kreative Szenetreff

.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.