Der IKF Europa Shield ist eines der wichtigsten Korfballturniere Europas – und der TuS Schildgen wird ihn 2020 ausrichten. Spitzenteams aus sieben Ländern kommen dafür nach Bergisch Gladbach.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Der TuS Schildgen 1932 e.V. ist zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte Ausrichter des IKF Europa Shield. Die Internationale Korfball Federation (IKF) hat dem Bergisch Gladbacher Sportverein den Zuschlag für die Ausrichtung erteilt.

Das Turnier, vergleichbar mit der Europa League der Fußballer, findet am Wochenende des 24. bis 26. Januar 2020 in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Paffrath (IGP) statt. Die Vorbereitungen laufen bereits seit mehreren Monaten, denn die Unterbringung von acht Mannschaften aus sieben Ländern (Deutschland, Tschechien, Portugal, Katalonien, England, Polen, Türkei) sowie die gesamte Turnierorganisation wollen gut durchdacht sein.

Drei Tage Korfball auf europäischem Spitzenniveau erwarten die Zuschauer an diesem Wochenende. Zudem wird es ein attraktives Rahmenprogramm geben. TuS-Trainer Wilco Van den Bos sieht großes Potenzial bei den Schildgenern: „Wir wollen das Turnier gewinnen, weil es in Bergisch Gladbach stattfindet. Und wir können das auch schaffen“, so van den Bos bei einem Interview im September 2019.

Bei der Organisation kann der TuS Schildgen auf Erfahrungen aus der Vergangenheit zurückblicken. Denn unter anderem 2015 hatte der TuS Schildgen das Turnier bereits gemeinsam mit den Sportfreunden der SG Pegasus in Bergisch Gladbach ausgerichtet und für ein großes europäisches Korfballfest gesorgt. So sind die Organisatoren auch für das kommende Jahr davon überzeugt, ein attraktives Sportevent in der Strundestadt auf die Beine zu stellen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.