In der ganzen Welt setzen Bahnunternehmen die Sicherheitstechnik der Bergisch Gladbacher Firma DEUTA-Werke ein. Die Nachfrage ist groß, das Unternehmen stellt weiter ein.

Bereits zum dritten Mal in Folge steuert DEUTA einen Umsatzrekord an, teilte das Unternehmen mit Sitz an der Paffrather Straße jetzt mit. Innerhalb von nur drei Jahren sei der Umsatz um 60 Prozent gestiegen. Die Zahl für 2019 steht noch nicht endgültig fest, liege aber weit über den 50 Millionen Euro des Vorjahres, so eine Sprecherin.

+ Anzeige +

Hintergrund: Die DEUTA-Werke …
… wurden 1905 als Deutsche Tachometer Werke GmbHin Berlin gegründet und sind seit den 50er Jahren in Bergisch Gladbach beheimatet. Das Produktspektrum umfasst insbesondere die Ausrüstung von Schienenfahrzeugen mit Produkten und Systemen für deren Überwachungs-, Steuerungs- und Leittechnik, u.a. Sensoren, Geschwindigkeitsanzeiger, Displays und Rekorder. 

Die Zahl der Mitarbeiter wuchs seit 2017 von 160 auf jetzt mehr als 200. Zusätzlich wird das Unternehmen von externen  Dienstleistern unterstützt, die zum Teil ebenfalls an der Paffrather Straße arbeiten. Aktiv sucht DEUTA nach Spezialisten wie Hard- und Softwareentwicklern oder Anforderungsanalysten.

Die DEUTA-Werke sind das Kernstück des Unternehmens, aber auch die gesamte Gruppe wächst. Mit der Gründung des Tochterunternehmens DEUTA Railway Technologies in Shanghai hat sie sich 2017 hat sich ein weiteres Standbein in China geschaffen. Es ergänzt die Aufgabengebiete des schon 1994 gegründeten Joint Venture Shanghai DEUTA.

Stark wachse der Bedarf nach sicheren Fahrzeugkomponenten für den Schienenverkehr im Hochgeschwindigkeitsbereich – und das weltweit. Mit den selbst entwickelten Sicherheitstechnologien sei DEUTA der Marktführer für sichere Führerstandterminals, erklärt das Unternehmen. Daher blickten die Geschäftsführer der DEUTA‐Werke, Thomas Blau und Rudolf Ganz, für die nächsten Jahre optimistisch in die Zukunft.

Weitere Beiträge zum Thema:

Hohe Auszeichnung für Innovationskraft der DEUTA

Hohe Auszeichnung für einen Vorzeigeunternehmer

.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.