Bürgermeisterkandidat Frank Stein. Foto: Ralf Baumgarten

Frank Stein, Kandidat von Grünen, FDP und SPD für das Amt des Bürgermeisters, startet mit einer Veranstaltungsreihe in den Stadtteilen in den Wahlkampf. Dabei geht es um drei Kernthemen des Ampel-Bündnisses.

„Hallo Frank!“ ist der Titel einer Gesprächsreihe, zu der Bürgermeisterkandidat Frank Stein die Menschen aus Bergisch Gladbach erstmals am 18. März einlädt. Die Themen Klimaschutz, Stadtentwicklung sowie die Situation an Kitas und Schulen stehen auf dem Programm.

+ Anzeige +

Bis zum Sommer sind insgesamt neun Abende an drei verschiedenen Veranstaltungsorten geplant. Für eine pfiffige Moderation sorgt die bekannte TV- und Radiojournalistin Julitta Münch.

Die Zukunft unserer Stadt

„Was wünschen Sie sich für die Zukunft unserer Stadt?“, will Frank Stein, gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen, FDP und SPD von den Menschen in Bergisch Gladbach genauer wissen. Er sucht mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Austausch auf Augenhöhe und will vor allem gut zuhören. 

Der gemeinsame Dialog soll eine Grundlage schaffen, um Anregungen und Ideen zu den drei Themenfeldern Klimaschutz, Stadtentwicklung sowie Kita, Schule und Offene Ganztagsschule (OGS) mit ihren unterschiedlichen Interessenlagen aufzunehmen. 

„Es ist mir ein Herzensanliegen, die Menschen aktiv an der Gestaltung ihrer Kommune zu beteiligen und über wichtige Themen direkt mit ihnen zu sprechen“, betont Frank Stein.Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, in verschiedenen Stadtteilen auf den Bürgermeisterkandidaten zu treffen und mit ihm über die drei Themenbereiche zu diskutieren. 

Veranstaltungsorte sind die Volkshochschule in der Bergisch Gladbacher Innenstadt, das PROgymnasium Bensberg sowie der Treffpunkt des Deutschen Roten Kreuzes in Refrath. 

Die Auftaktveranstaltung findet am 18. März 2020 ab 19.00 Uhr in der Volkshochschule in der Stadtmitte statt, im Mittelpunkt steht das Thema Klimaschutz.

Drei Leuchtturm-Themen

Die Gesprächsthemen decken sich mit den „Leuchtturm-Themen“ der Bündnispartner Bündnis 90/Die Grünen, FDP und SPD für die Kommunalwahl im September.

Bündnis 90/Die Grünen engagieren sich auch auf kommunaler Ebene für ihr ureigenes Thema, den Klimaschutz. 

Die FDP setzt auf das Thema Bildung, zumal eine FDP-Ministerin für die landesweite Bildungspolitik in NRW verantwortlich ist.

Der Schwerpunkt der SPD liegt auf dem Ausbau der städtischen Infrastruktur und einer flächensparenden Stadtentwicklung mit dem langfristigen Ziel, mehr bezahlbare Wohnungen zu schaffen. 

Klimaschutz ist Chefsache

„Diese drei Handlungsfelder werden im Mittelpunkt meiner Arbeit als Bürgermeister stehen. Klimaschutz mache ich zur Chefsache und wir werden endlich ein funktionierendes Mobilitätskonzept umsetzen. Wir müssen in Bildung und Betreuung investieren, um unseren Kindern eine gute Zukunft zu garantieren. Und genauso wichtig für die Zukunft unserer Stadt ist eine gute Infrastruktur, die wir erstmal in Ordnung bringen müssen, um neue Projekte umzusetzen“, erläutert der Bürgermeisterkandidat.

Um Ergebnisse zu erzielen, setzt er auf das Engagement und die Kompetenz der Bürgerinnen und Bürger in Bergisch Gladbach.  Wir machen eine Politik des offenen Ohrs: Gut zuzuhören und dauernd mit den Menschen im Gespräch zu bleiben, ist für mich persönlich und für unser Bündnis fundamental“, so Frank Stein.

Alle Veranstaltungen in der Übersicht:

Weitere Beiträge zum Thema:


Grüne FDP SPD

Die drei Parteien haben zur Kommunalwahl 2020 ein Ampel-Bündnis gegründet und treten mit einem gemeinsamen Kandidaten ab. Hier veröffentlichen sie ihre gemeinsamen Mitteilungen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.