Das Stadtteilbüro Bensberg/Bockenberg informiert und berät seit mittlerweile 100 Tagen rund um das Integrierte Handlungskonzept. Das Interesse bei den BürgerInnen ist groß, gerade hat das Büro die Öffnungszeiten angepasst.

Das Stadtteilbüro für Bensberg und Bockenberg hat bereits seit rund 100 Tagen seine Türen für alle Fragen und Auskünfte rund um das Integrierte Handlungskonzept und den dazugehörenden Projektmaßnahmen geöffnet.

„Aktuell ist der Informations- und Beratungsbedarf zu dem gerade angelaufenen Hof- und Fassadenprogramm sehr groß, aber auch die Umgestaltung des Stadtgartens interessiert unsere Besucher sehr“, berichtet Claudia Bargmann vom Büro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH, das im Auftrag der Stadtverwaltung Bergisch Gladbach das Stadtteilbüro betreibt.

+ Anzeige +

An 22 Öffnungstagen konnten schon über 65 interessierte Bürger in dem Stadtteilbüro begrüßt werden, Tendenz steigend. Denn die aktuellen Projekte des Integrierten Handlungskonzepts wie die Bauarbeiten an der Freitreppe, die Gestaltung des Stadtgartens, aber auch die angelaufenen Förderprogramme wecken großes Interesse. 

Besonderes Interesse am Mittwochvormittag

Da sich in den vergangenen Monaten gezeigt hat, dass die Öffnungszeiten am Mittwochvormittag deutlich besser angenommen werden als die am Donnerstagnachmittag, wurden die Servicezeiten seit dem 1. März 2020 angepasst.

Am Mittwoch und Donnerstag, jeweils zwischen 9:30 und 13:30 Uhr, stehen die Stadtteilmanager dann in ihrem Büro an der Schloßstraße 59 allen Bürgern, Eigentümern und Händlern zur Verfügung. 

Sie beraten dort unter anderem zu den Fördermöglichkeiten des Hof- und Fassadenprogramms, mit dessen Hilfe private Eigentümer beispielsweise bei der Aufwertung von Fassaden oder der Grüngestaltung von Freiflächen mit bis zu 50 % der Kosten unterstützt werden können.

Aber auch die Aktivierung von Gemeinschaftsprojekten öffentlicher und privater Partner gehört zu dem breiten Aufgabenspektrum. „Der Verfügungsfonds ist ein attraktives Fördermittel, um „eigene“ Projekte engagierter Bürger auf den Weg zu bringen“, erklärt Angelina Sobotta (Büro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH). 

So erreichen Sie das Stadtteilbüro

Haben Sie auch Fragen zu dem Hof- und Fassadenprogramm, Projektideen für den Verfügungsfonds oder Anregungen für eine attraktive Gestaltung des Bensberger Zentrums? Die Stadtteilmanager geben Ihnen gerne Auskunft, beraten und unterstützen Sie bei Ihren Vorhaben. 

Nicht verwechselt werden sollte das Stadtteilbüro übrigens mit dem Bürgerbüro, das nach wie vor zentral in Bergisch Gladbach für die verschiedensten Dienstleistungen wie die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen zuständig ist. 

Stadtteilbüro Bensberg
Schloßstraße 59
51429 Bergisch Gladbach-Bensberg
E-Mail: bensberg@stadtplanung-dr-jansen.de
Telefon: 0174 – 1763082
Öffnungszeiten: mittwochs 9:30 bis 13.30 Uhr, donnerstags 9:30 bis 13:30 Uhr

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.