Auch das Begegnungscafé Himmel und Ääd macht mit bei der Spendenaktion CoronNO. Ein H&Ä Ehrenamtler traf bei der Übergabe neuer Bändchen auf seinen ehemaligen Schüler und heutigen Initiator der Aktion, Martin Schopps. Der offenbarte sich beim Plaudern über alte Zeiten prompt als frecher Schulbub.

Helfen ist einfach: Bändchen kaufen, Zeichen setzen, Gutes tun! Das Begegnungscafé Himmel un Ääd ist bei der CoroNO-Aktion dabei. Durch den Verkauf farbenfroher Bändchen hilft diese Aktion Menschen, die besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffen sind.

Die ersten 100 farbenfrohen Bändchen zu je 2,- Euro hatten schnell ihre Abnehmer gefunden. Man brauchte Nachschub, und der wurde nun durch den Schildgener Karnevalisten und Comedians Martin Schopps vor Ort überreicht. Schopp ist einer der Initiatoren von CoroNO.

Dabei traf Martin Schopps auf Klaus Feller, vor 35 Jahren Martins Grundschullehrer und heute H&Ä-Ehrenamtler. Sie hatten anlässlich der „Nachschub-Übergabe“ ihren Spaß beim Plaudern über alte Geschichten und Schulstreiche – von wem wohl?

Martin Schopps (links) und Klaus Feller im Himmel un Ääd mit den coroNO-Bändchen

Freche Kinder & Fahrrad-Workshop

Martin Schops war in seiner Grundschulzeit für zwei Jahre Klaus Fellers Schüler an der Peter Petersen Schule Am Rosenmaar in Köln Höhenhaus. Wie die beiden erst jetzt feststellten, endete ihre damalige Beziehung mit einem Abschiedsfest für die 4. Schuljahrskinder und einer Übernachtung in der Turnhalle der Schule mit einem Eklat.

Martin war ein kleiner „Strolch“, wie Feller sie liebt. Als seine Mutter ihn an diesem Tag zum letzten Mal von der Schule abholte, forderte sie ihn auf, sich von seinem Lehrer ordentlich zu verabschieden. Er kam also zu Feller und sagte: „Tschüss, ich wünsche dir ganz viele freche, neue Kinder.“

Offensichtlich war Klein Martin auch im Freizeitbereich der Schule schon damals handwerklich geschickt tätig. Eines Tages verbrachte er den Nachmittag in der Fahrradwerkstatt. Er fand ein Fahrrad und begann es auseinanderzuschrauben. Dabei fühlte er sich von einem Mädchen, das in seiner Nähe stand, sehr interessiert beobachtet.

Auf die Frage: „Was gibt es denn da zu gucken?“ antwortete sie: „Das ist mein Fahrrad!“ Da hatte Martin eine neue Aufgabe. Er musste das Rad wieder zusammenschrauben ohne dass Teile übrig blieben, allerdings war das dummerweise viel schwieriger und er brauchte Unterstützung von einem der Lehrer:innen.

Prominente Unterstützer

CoroNO-Initiator Martin Schopss

„Das Coronavirus hat schreckliche Auswirkungen auf uns alle: Unsere Familien, unsere Freunde und Nachbarn – auf Menschen aller Generationen. In den aktuell schwierigen Zeiten gilt es mehr denn je, zusammenzuhalten“ so beschreibt Martin Schopps die Motivation hinter der besonderen Corona-Solidaritätsaktion.

Initiiert hat er sie gemeinsam mit dem ehemaligen FC-Profi Matthias Scherz und einigen Mitstreitern. Mit bunten Solidaritätsbändchen setzt die Spendenaktion ein sichtbares Zeichen gegen die Corona-Krise und für den Zusammenhalt. Für 2,- Euro kann man solch ein farbenfrohes Solidaritätsbändchen erwerben und so den Menschen zur Seite stehen, die am stärksten von der Corona-Pandemie betroffen sind. Der komplette Erlös der Aktion wird gespendet. 

 Auch die Liste prominenter Unterstützer ist schon lang – mit dabei: Brings, Höhner, Bläck Fööss, Cat Ballou, Paveier, Rainer Calmund, Joey Kelly, Friedhelm Funkel, Peter Stöger, Henriette Reker, Wolfgang Bosbach, Lutz Urbach und viele mehr…

Noch mehr Infos unter: www.corono.club

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.