Seit mehr als vier Jahrzehnten hat Helge Meyer maßgeblich dazu beigetragen, dass der Elternverein Kippekausen e.V. seinen Kindergarten „Die Maulwürfe“ betreiben kann. Dafür wurde er jetzt mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet

Als Elternteil setzt man sich für eine schöne Kindheit und eine hochwertige Ausbildung seines Nachwuchses ein. Helge Meyer hat sich dagegen nicht nur für seine eigenen Kinder engagiert, sondern über vier Jahrzehnte dazu beigetragen, dass der Elternverein Kippekausen e.V. seinen Kindergarten „Die Maulwürfe“ betreiben kann, und somit hunderten Kindern zu einer schönen Kindheit verholfen. Für sein besonderes ehrenamtliches Engagement hat Bürgermeister Lutz Urbach ihm nun die Ehrennadel in Silber überreicht. 

Im Jahr 1974 war Helge Meyer Gründungsmitglied der Elterninitiative, die den eingruppigen Kindergarten „Die Maulwürfe“ gründete. Der Kindergarten beherbergt 22 Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren. Seitdem hat sich Helge Meyer durchgängig, bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden im Jahr 2017, als ehrenamtliches Vorstandsmitglied eingebracht. Er war Kassierer bis 1979, dann Schriftführer bis 2017.

Erst „Leseopa”, dann „Matheopa“

Doch auch abgesehen von seinen Vorstandstätigkeiten hat sich Helge Meyer für die Kinder engagiert: Mit seiner beruflichen Vergangenheit als Lehrer und Ausbilder hat er nach seiner Pensionierung im Kindergartenbetrieb zuerst als „Leseopa“, dann als “Matheopa” den Kindern mathematisches Denken vermittelt.

Er entwickelte Geschichten und Aktionen, die es Kindern im Alter von 5 Jahren ermöglichten, allgemeine Grundlagen für den Rechenunterricht an der Grundschule zu erwerben. „Mit Überzeugung und Leidenschaft hat Helge Meyer die Arbeit für und mit den Kindern fortgeführt; und das auch Jahrzehnte über die Zeit hinaus, in der seine eigenen Kinder und Enkelkinder den Kindergarten besucht haben“, so Bürgermeister Lutz Urbach während der Übergabe der Ehrennadel in Silber. 

Zeit für den Breitensport

Doch auch über die Arbeit im Elternverein hinaus hat sich Helge Meyer sozial engagiert: Er war vor dem Jahr 2000 zweimal für jeweils sechs Jahre „Schatzmeister” des Tennis Clubs Grün-Gold Bensberg. Helge Meyer widmete seine Zeit also auch dem Breitensport.

Die Ehrennadel in Silber soll das besondere Engagement würdigen, das Helge Meyer in vier Jahrzehnten immer wieder ausgezeichnet hat. Mit seiner Arbeit hat er vielen Kindern und Eltern geholfen und konnte einen bedeutenden Beitrag zur Versorgung mit Betreuungsangeboten in Bergisch Gladbach leisten.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.