30 Bäume pflanzt die Stadt in diesem Winter nach – und auch sie werden geimpft: Mit Pilzen, die eine Symbiose mit den Feinwurzeln eingehen. Das hilft den Neuanpflanzungen beim Aufwachsen und macht sie wiederstandsfähiger bei Trockenheit.

Jedes Jahr in den Wintermonaten pflanzt die Stadt Bergisch Gladbach neue Bäume als Ausgleich für Exemplare, die in den vergangenen Jahren abgestorben sind. So auch in dieser Saison: 14 Stück wurden bereits Ende 2020 gesetzt, 16 weitere folgen Anfang Februar 2021. Auf der Liste stehen 20 unterschiedliche Arten; neben Winterlinde und Weißweide kommen auch Zierkirsche, Amberbaum oder Ontarioapfel zum Einsatz.

Erstmalig wurde dabei ein besonderes Verfahren der „Impfung“ eingesetzt: Mykorrhiza sind flockenartige Pilze, die mit der Pflanze eine Symbiose eingehen, d. h. die Pilze verbinden sich mit den Feinwurzeln der Bäume. Dieser Kontakt stellt ein dichtes Wurzelsystem her, was Vorteile bei der Wasser- und Nährstoffaufnahme mit sich bringt und die jungen Pflanzen insbesondere widerstandsfähiger gegen Trockenheit macht. „Geimpft“ wird nicht mit der Spritze, sondern durch Verreiben der Pilzflocken auf dem Wurzelballen.

Neu ist auch, dass für die Einpflanzung sog. niedrige Dreibockverankerungen angebracht werden sollen. Der konventionelle Dreibock ist zwei Meter hoch; die niedrige Version kommt mit einem Meter Höhe aus, ist aber genauso wirkungsvoll und wesentlich einfacher zu installieren. In vielen Ländern gehört die niedrige Anbindung schon zum Standard.

Die Standorte der geplanten Pflanzungen 2020/2021 finden sich hauptsächlich in den Stadtteilen Stadtmitte, Schildgen, Hebborn, Refrath, Paffrath und Sand. Weitere Ersatz- Pflanzungen in anderen Stadtteilen sind für die kommenden Jahre vorgesehen.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.