Frank Stein (r.) und Thore Eggert im Bensberger Ratssaal. Fotos: Thomas Merkenich

Bürgermeister Frank Stein hat Thore Eggert, seinen Nachfolger im Amt des Stadtkämmerers, gleich am ersten Arbeitstag im Hauptausschuss begrüßt, und mit einem Memory-Spiel beschenkt. Für den Neuling in der Verwaltung hat das einen ganz praktischen Nutzen.

Was es damit auf sich hat, erläutert Frank Stein selbst: „Es ist eine gute Tradition, dass die neuen Kolleginnen und Kollegen im Verwaltungsvorstand zum Start ein Memory-Spiel erhalten. So können Namen und Gesichter der Kolleginnen und Kollegen spielerisch gelernt werden.“

Auch Eggerts Memory ist ein Einzelstück und zeigt die Beschäftigten im Fachbereiche 2 (Finanzen) und 8 (Immobilienbetrieb). Für die ist der Jurist als Stadtkämmerer und Dezernent seit dem 1. Februar zuständig.

+ Anzeige +

Thore Eggert, seit dem 1. Februar Bergisch Gladbachs Kämmerer und Dezernent

Gemeinsam mit Stein und dem 1. Beigeordneten Harald Flügge bildet Eggert jetzt die Verwaltungsspitze; als dritter Beigeordneter soll so schnell wie möglich Ragnar Migenda dazu kommen, der zur Zeit noch Technischer Beigeordneten der Stadt Herzogenrath ist.

Der 42-jährige Eggert ist FDP-Mitglied mit Wohnort Schildgen. Er hat als Rechtsreferent im Bundesverteidigungsministerium, als Verwaltungsleiter der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf und zuletzt als Kanzler sowie Geschäftsführer der Rheinischen Hochschule Köln gearbeitet.

Die lokalen Nachrichten, kompakt auf den Punkt, schicken wir Ihnen frei Haus. Morgens um 7:05 per Mail im kostenlosen Newsletter „Der Tag in GL“, oder auf Facebook oder Instagram.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.