Noch Ende Februar 2020 wurde das neue Motto freudig verkündet. Dann kam Corona.

Das ursprünglich für die Session 2020/2021 vorgesehene Motto „Manege frei – mir sin dobei!“ ist nicht der Pandemie zum Opfer gefallen – sondern wird auf die kommende Karnevalszeit übertragen.

Da die diesjährige Session aus den bekannten Gründen komplett ausgefallen ist, ist das von der „Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums“ und dem „Festkomitee Bensberger Karneval“ erwählte Motto ebenfalls nicht zum Zuge gekommen.

+ Anzeige +

Da sich aber einige Gesellschaften und Gruppierungen im Hinblick auf die Kostümgestaltung für den Karnevalszug bereits gedanklich mit dem Thema „Manege“ befasst hatten, soll das Motto nun für die kommende Session gelten, teilten die beiden Karnevalsorganisationen jetzt mit.

Und auch die Gruppierungen und Fußgruppen, die aufgrund des im letzten Jahr wegen des Sturmtiefs abgesagten Gladbacher Karnevalszugs ihre liebevoll und aufwendig gefertigten Kostüme zum letztjährigen Motto „Dat es herrlich – un ech Bergisch!“ nicht haben zeigen können, können diese gerne im kommenden Jahr den Jecken am Zugweg in der „Manege“ präsentieren. Sie sollen bei den Prämierungen durch die Karnevalsjury in gleichem Maße berücksichtigt werden.

Alle aktiven Karnevalisten hoffen sehnlichst und gehen davon aus, dass die Session 2021/2022 wie gewohnt stattfinden kann. „Ist Corona dann vorbei, machen wir die „Manege frei“ und holen alles Versäumte nach“, heißt es in der Erklärung der Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums und des Festkomitees Bensberger Karneval.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.