Die Kinderhand, die eine blaue Erdkugel malt steht für den Fokus der Katholischen Familienbildungsstätte auf die Unterstützung von Familien mit Kindern. Das Programm soll Erziehungskompetenz in allen Bereichen stärken, auch in schwierigen Zeiten. Neu im Programm ist ein Philosophischer Online Salon.

Eine Kinderhand malt mit Straßenkreide eine blaue Erdkugel. Das ist auf dem Cover des neuen Programmheftes der Katholischen Familienbildungsstätte zu sehen.

„Ihr sollt dem Kind die ganze Welt geben“, forderte die große Kinderärztin und Pädagogin Maria Montessori auf. In den vergangenen anderthalb Jahren war das für Eltern, Lehrer/innen und Erzieher/innen nicht leicht umzusetzen. Die Einschränkungen durch die Pandemie haben besonders die Kinder getroffen, wie inzwischen auch eine Vielzahl von Studien belegen.

+ Anzeige +

Das Programm der Familienbildungsstätte möchte einen Beitrag dazu leisten, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken, auch in schwierigen Zeiten. Sie will aber auch Angebote zum freudvollen gemeinsamen Entdecken, Lernen und Erleben machen. Eltern-Baby-Kurse, gemeinsames Kochen, Singen und kreativ werden gehören dazu. Drei Online Elternabende widmen sich den digitalen Medien. Es geht um Medienfitness, um Cybermobbing und um Cybergrooming – Missbrauch im Netz.

Mit den Online-Elternangeboten möchte die Pädagoginnen der Bildungseinrichtung den Eltern entspannte Teilnahme von Zuhause aus ermöglichen, ohne Zeitdruck, Babysittersuche und ohne Fahrtstress.

Das Thema Vereinbarkeit taucht gleich mehrmals im neuen Programm auf. Am 4. November z.B. kommt Laura Fröhlich, Autorin und Bloggerin zum Mental Load, dem unsichtbaren Stress und der fairen Teilung der Familienarbeit nach Bergisch Gladbach.

Mehrere Seminare richten sich an Frauen, wie das Seminar „Entscheidungen treffen, selbstbestimmt leben“ mit Pädagogin und Coach Silke Pescher, und „Natürlich präsent“ mit Schauspielerin und Coach Britta Lennardt, die auch das Seminar „Souverän in Videokonferenzen“ leiten wird.

Ganz neu im Programm ist auch ein Philosophischer Online Salon. Die Idee ist, philosophisches Denken gemeinsam zu kultivieren – jenseits aller Elfenbeintürme, mitten im Alltag.

Am 11. November geht es um mehr Nachhaltigkeit im Familienalltag. „Weg mit dem Müll“ ist die Devise und Constanze Groth, Referentin für inklusives globales Lernen thematisiert praxisnah und gut umsetzbar Ideen und Anregungen.

Das Programm liegt bereits an vielen öffentlichen Stellen und in Kirchen aus, wird aber auch sehr gerne kostenfrei zugeschickt ist aber auch auf der Website der Familienbildungsstätte abrufbar.

Wir stellen das Programm zum Download zur Verfügung.

Weitere Beiträge zum Thema:

Familienbildungsstätte

Das Angebot der Katholischen Bildungsstätte ist so vielfältig wie die Interessen der Familien. Sie finden uns im Laurentiushaus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.