Henry Stewen und Bürgermeister Frank Stein. Foto: Anton Luhr

Henry Stewen engagiert sich in den unterschiedlichsten Feldern. Ob es die Internetpräsenz der Villa Zanders ist, oder der Einsatz für die Integration und Unterstützung Jugendlicher im Wohnparkt Bensberg und MiKiBU – sein Einsatz ist ehrenamtlich, zuverlässig und gewissenhaft. Dafür überreichte Bürgermeister Frank Stein ihm nun die Ehrennadel der Stadt.

Henry Stewen engagiert sich in sehr unterschiedlichen Betätigungsfeldern. Zum einen ist er der Herausgeber für den mehrfach im Monat erscheinenden Newsletter des Kunstmuseums Villa Zanders und kümmert sich zusätzlich um die inzwischen sehr komplex aufgebaute Webseite des Kunstmuseums – ein Dienst für die Kunst in unserer Stadt, der inzwischen unentbehrlich geworden ist. Neben diesen Tätigkeiten innerhalb der Villa Zanders betreut er zudem die Webseiten und Kommunikationswege des Vereins Galerie+Schloss e.V.

Ihn zeichnet bei alldem nicht nur der Fleiß aus, sondern auch seine Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit bei der Ausübung seines Ehrenamtes. Dabei nimmt er sich als Person sehr zurück und leistet diesen aufwendigen ehrenamtlichen Dienst in aller Bescheidenheit und Loyalität. 

Zum anderen engagierte sich Henry Stewen ab 2009 im Vorstand des Vereins für Jugend- und Sozialarbeit im Wohnpark Bensberg. Hier übernahm er verschiedenste Verwaltungstätigkeiten. Als der Verein sich 2013 auflöste, übernahm er zudem dessen Abwicklung.

Doch sein soziales Engagement endete nicht, sondern er arbeitet seit 2013 nun im Verein MiKiBU e.V. mit und kümmert sich dort um die Verwaltung und die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins mit seinen mehr als 230 Mentorinnen und Mentoren. MiKiBU unterstützt Grundschulkinder mit Förderbedarf aus Migrantenfamilien, vor allem beim Erlernen der deutschen Sprache. Henry Stewen zeichnet sich dabei als unentbehrlicher Gesprächspartner, Berater und Akteur aus.

Selbst steht er als Mentor und Koordinator an der Gemeinschaftsgrundschule Moitzfeld zur Verfügung. Die Integration von Menschen mit einer Migrationsgeschichte hat für ihn persönlich einen hohen Stellenwert. 

Der Rat der Stadt hat als Dank für dieses vielfältige und verantwortliche Engagement beschlossen, Henry Stewen die Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach zu verleihen. Bürgermeister Frank Stein überreichte die Auszeichnung nun im Rahmen des MiKiBU-Mentorentreffens im Theatersaal des Bürgerhauses Bergischer Löwe. 

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.