Diese Bücher werden Sie an Ihren Lesesessel ketten: Ein Thriller über eine aus dem Ruder laufende TV-Show. Ein poetischer düsterer Roman. Und Krimi, der schaudern lässt.

Anne Freytag: Reality Show.
dtv 2021, € 16,95.

Die für ihre Jugendbücher mehrfach ausgezeichnete Autorin hat nach ihrem erfolgreichen Krimi „Aus schwarzem Wasser“ nun ihren zweiten Thriller veröffentlicht.  

Deutschland in den späten 2020er Jahren, ein Weihnachtsfest wie jedes andere: Zur besten Sendezeit am Heiligabend steht eine Reality Show auf dem Programm. Zeitgleich zum Sendebeginn dringen deutschlandweit Kriminelle in Privathäuser ein und nehmen Geiseln.

Dabei handelt es sich ausschließlich um einflussreiche Personen, die nicht unbedingt im Focus der Öffentlichkeit stehen. Die Geiselnahmen werden live ausgestrahlt. Dann tritt der Moderator vor die Kamera und erläutert die Regeln dieser Show.

Jede dieser Geiseln hat Dreck am Stecken und hat durch ihre Taten mehr Macht und Einfluss auf die Öffentlichkeit ausgeübt, als die Politik es je vermocht hätte. Nun soll der Zuschauer entscheiden, wer für seine Vergehen betraft werden soll und wer gerade noch einmal davonkommen darf.

Spätestens jetzt sitzt der letzte Deutsche nägelkauend vor dem Fernseher und die Frage nach dem Warum und den Drahtziehern hinter den Kulissen wird immer lauter. Das Warum wird bald erklärt.

Es geht u.a. um Datenklau, Ausbeutung von Arbeitskräften in Drittländern, Umweltverschmutzung, radikale Politisierung. In Rückblenden werden die Motive der Hintermänner dargestellt. Auch über die unterschiedlichen Meinungen der Fernsehzuschauer erfährt man einiges, so dass man sich unwillkürlich die Frage stellen muss, wie hätte ich mich in einer solchen Situation verhalten.

So entsteht aus verschiedenen Perspektiven und Rückblenden ein komplexer Thriller. Gekonnt hält die Autorin die Fäden der verschiedenen Handlungsstränge in der Hand, so dass man nie den Überblick verliert. Durch relativ kurze Kapitel und ständigem Perspektivwechsel baut sich ein ungeheurer Spannungsbogen auf, der im Finale in einem nicht vorhersehbaren Showdown endet.

Der Autorin ist ein intelligentes Buch voller Brisanz und auf der Höhe des Zeitgeistes gelungen, das noch lange nachhallt und viele Fragen aufwirft. Schalten Sie ihren Fernseher aus und widmen sie sich diesem Roman. Er wird sie für viele schlechte Sendungen entschädigen.

(Sylvia Jongebloed)

Das Buch in unserem Onlineshop

Alex Schulman: Die Überlebenden.
dtv Verlag 2021, € 22,00.

Das Romandebüt des schwedischen Autors avancierte in seinem Heimatland sehr schnell zu einem Bestseller und wurde 2017 zum Buch des Jahres ernannt. Jetzt liegt es endlich auch in der deutschen Übersetzung vor.

Dies ist die Geschichte der drei Brüder Nils, Benjamin und Pierre. Nach ca. 20 Jahren kehren sie anlässlich des Todes ihrer Mutter zu dem Sommerhaus am See zurück, dem Ort ihrer Kindheit. Jahre sind vergangen, seit sie sich das letzte Mal gesehen haben.

Alte Konflikte brechen schnell wieder auf und enden in einer Schlägerei zwischen Nils, dem Ältesten, und Pierre, dem Jüngsten. Benjamin, schon früher der Beobachtende und Besonnene, versucht auszugleichen. Es gelingt ihm nicht und er ruft schließlich in seiner Not die Polizei.

So beginnt das Buch. In der Gegenwart spielend, geht es immer wieder in die Vergangenheit zurück. Wie bei einem Puzzle zeigt sich Stück für Stück das Bild einer schwierigen Kindheit innerhalb eines dysfunktionalen Familienkonstrukts.

Beide Eltern sind Alkoholiker und überfordern ihre Kinder ständig mit ihrer Launenhaftigkeit und dem Unvermögen, Zuwendung zu geben. Die Jungs wetteifern um die Liebe der Eltern, besonders um die der Mutter, vergebens. So sind sie schon in jungen Jahren auf sich selber angewiesen.

Trotz aller Rangeleien sind sie einerseits sehr eng miteinander verbunden, driften aber andererseits durch die vielen Reibungspunkte immer mehr auseinander, was im Erwachsenenalter zu Sprachlosigkeit und Entfremdung führt.

Diese oft sehr düstere Geschichte beeindruckt auf der anderen Seite mit einer brillanten Sprache und athmosphärischen, fast poetischen Naturbeschreibungen. Zudem ist sie sehr spannend und einfühlsam erzählt. So stößt einer der Brüder zum Schluss auf die letzten fehlenden Puzzlestücke, wodurch die Geschichte nochmal einen ganz anderen Twist bekommt und einiges in einem andern Licht erscheint.

Kommen Sie mit auf eine literarische Reise aus einer scheinbaren Hoffnungslosigkeit heraus in ein selbstbestimmtes Leben! Ein wunderschönes Buch, das Sie nicht verpassen sollten.      

(Sylvia Jongebloed)

Das Buch in unserem Onlineshop

Tana French: Der Sucher.
Scherz 2021, € 22,00.

Die Irin French ist bekannt für ihre anspruchsvollen und vielschichtigen Romane mit einer hohen Psychothriller-Komponente. Hier legt sie auf ihr bisheriges Können noch einmal eine Schippe drauf.

Cal Hooper, Ex-Cop aus Chicago, startet nach der Trennung von seiner Frau einen Neuanfang und zieht sich in einen abgeschiedenen Ort in Irland zurück. Dort kauft er sich ein altes baufälliges Haus und versucht, sein Leben ruhiger anzugehen. Die heimische Bevölkerung lernt er als sehr zurückhaltend, aber meistens freundlich kennen. So scheint sein Leben jetzt in die gewünschten gemächlichen Bahnen zu laufen.

Doch nach dieser anfangs beschaulichen Phase ändert sich nach und nach unterschwellig etwas. Ohne den Grund zunächst benennen zu können, meldet sich sein antrainierter Polizisten-Radar. Er fühlt sich zunehmend beobachtet. Außerdem ist da noch dieses Kind, das immer wieder seine Nähe sucht. Die ländliche Idylle bekommt erste Risse. Merkwürdige Dinge passieren im Ort und auf den Farmen verenden Tiere auf grausame Art und Weise.

Spätestens als dann ein Junge verschwindet, lebt sein altes Ich wieder auf. Er lässt sich erst bitten und macht sich dann doch auf die Suche nach dem Vermissten. Dieses wiederum ruft einige der vormals netten Nachbarn auf den Plan. Er macht sich erste Feinde und seine Welt gerät ins Wanken.  

Was zuerst als Suche nach sich selbst und einem neuen Leben gedacht war, wird immer mehr zur Suche nach dem Kind und letztendlich nach seinem Platz im Leben in der Fremde.

Wie in ihren vorherigen Büchern schafft es die Autorin auf meisterhafte Weise, eine subtile Spannung aufzubauen, die manchmal fast unerträglich ist. Sie entwirft eine scheinbar alltägliche Geschichte, in der unmerklich alles Vorangegangene auf den Kopf gestellt wird. Auf der einen Seite bleibt sie ihrer Erzählweise treu, um dann andererseits durch immer wieder neue Wendungen und nicht vorhersehbare Plots zu überraschen.

So ist ein atmosphärisch dichter und literarisch ambitionierter Roman entstanden. Tauchen Sie ein in die Kulisse der rauen irischen Landschaft und lassen Sie sich mit wohligen Schauern auf die Handlung ein! Perfekt für lange Herbstabende.

(Sylvia Jongebloed)

Das Buch in unserem Onlineshop

Viel Spaß beim Lesen.

Ihre Birgit Lingmann und Pia Patt

Pia Patt und Birgit Lingmann führen die Buchhandlung Funk

Die Buchhandlung Funk existiert seit vielen Jahrzehnten in Bensberg und ist seitdem Bestandteil des kulturellen Lebens von Bergisch Gladbach. Mehr als zehn Jahre waren Pia Patt und Birgit Lingmann (geborene Jongebloed) bereits in der Buchhandlung Funk beschäftigt, als sie im Oktober 2015 das Geschäft von Almut Al-Yaqout übernahmen.

Sie können alle Bücher in unserem Online-Shop bestellen.

Hier finden und erreichen Sie uns persönlich:
Schloßstraße 73, 51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 02204 54016, E-Mail: info@buchhandlung-funk.de
WhatsApp: 0174 2990772

WebseiteFacebook – Instagram

Buchhandlung Funk

Pia Patt, geboren 1974 in Köln, verheiratet, 2 Katzen, wohnt in Lindlar. Sie wurde in der Buchhandlung Funk zur Buchhändlerin ausgebildet und interessiert sich besonders für Kinderbücher, Krimis, und Belletristik. Wenn sie nicht gerade liest, kümmert sie sich um ihren Garten oder feilt an ihren...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.