Das Ensemble „Alte Musik", Johanna und Merlin Ehrhardt (Violine) und Jette Müller (Viola da gamba)

Bei den Regionalwettbewerben trat die Bergisch Gladbacher Musikschule mit neun Schüler:innen an – und alle gewannen erste Preise. Ein Trio in der „Alten Musik“ konnte dank eines Videos sogar trotz eines Corona-Ausfalls glänzen.

In diesem Jahr fand der Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ in Wermelskirchen in guter Atmosphäre statt – aus der Städtischen Max-Bruch-Musikschule beteiligten sich dieses Mal sechs Schülerinnen und Schüler.

Die jüngste Cellistin Anaïs Meinhardt mit gerade mal zehn Jahren überzeugte mit einem abwechslungsreichen und schwierigen Programm; sie sahnte mit 25 Punkten die Höchstpunktzahl ab.

Oliver Lubbe (12) und Ingmar Roers (15) überzeugten ebenfalls beide auf dem Cello und begeisterten unter anderem mit wirkungsvollen und komplizierten modernen Werken. Beide bekamen 23 bzw. 24 Punkte und damit ebenfalls erste Preise.

Als Duo gingen die Hornistin Sarah Schmidt (Horn) und Johannes Molis (Klavier) ins Rennen. Beide spielten exzellent zusammen und erhielten für ihr klangvolles Spiel ebenfalls mit 23 Punkten einen ersten Preis.

Trotz Corona in der „Alten Musik“ erfolgreich

Bereits zwei Wochen zuvor gab es die Wertung „Alte Musik“ in Dortmund, an der Jette Müller (17 Jahre) an der Viola da gamba gemeinsam mit den Geschwistern Johanna (Violine) und Merlin Ehrhardt (Violine und Viola) aus Leverkusen teilnahm.

Aufgrund einer kurzfristigen Corona-Erkrankung gab es hier zunächst die große Enttäuschung, nicht auftreten zu können, am Ende aber die tolle Lösung, eine zuvor angefertigte Video-Aufnahme zu werten und die riesige Freude, mit 24 Punkten ebenfalls einen ersten Preis zu bekommen.

Alle Schülerinnen und Schüler werden mit diesen Ergebnissen zum Landeswettbewerb, der im März in Detmold stattfinden wird, weitergeleitet. Wir gratulieren herzlich und wünschen weiter viel Erfolg auf dem musikalischen Weg!

Max-Bruch-Musikschule

ist die Musikschule der Stadt Bergisch Gladbach, beheimatet im Haus der Musik, Langemarckweg 14. Kontakt: musikschule@stadt-gl.de. Hompage: musikschule-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.