Kapitän Cenk Durgun ist nicht nur mit dem Kopf stark, er traf das Tor aus 60 Metern Entfernung. Foto: Axel Randow

Zwei zu Null geführt und in der Nachspielzeit der Ausgleich, das ist die Bilanz des Spiels gegen den SV Eilendorf. Zeit zum Ärgern nimmt sich das Team des SV 09 jedoch nicht, in dieser Woche stehen gleich zwei Spiele an. Auch für die U17 lief es zum Start der Aufstiegsrunde nicht so gut.

Auf der Busfahrt nach Haus ärgern wir, dann greifen wir wieder an“, fasste Stefan Müller, Coach des SV Bergisch Gladbach 09, nach dem 2:2 (1:0) in der Mittelrheinliga beim SV Eilendorf zusammen.

Der Coach bemängelte, dass „wir heute an unserer mangelnden Zielstrebigkeit gescheitert sind.“ Damit brachte er das Geschehen gut auf den Punkt. Die 09er vergaben eine ganze Reihe großer Chancen und hätten das Match schon frühzeitig entscheiden können. Die Eilendorfer zeigten sich dagegen deutlich effizienter. In der 75. und 93. Minute trafen die Gastgeber jeweils nach Ecken mit dem Kopf und schafften noch den Ausgleich.

Dabei ging es für den SV 09 richtig gut los. Kapitän Cenk Durgun (Bild) erzielte nach 20 Minuten aus 60 Metern mit einem Schuss über den Keeper einen Treffer Marke Tor des Monats. Nach dem Tor von Pat Friesdorf zum 2:0 schien das Match gelaufen, doch manchmal kommt es doch noch anders.

Weiter geht es Donnerstag (20 Uhr)  mit dem Nachholspiel beim VfL Vichttal, Sonntag (15 Uhr) seht in der BELKAW Arena das Match gegen Viktoria Arnoldsweiler auf dem Plan.

SV 09: Sahin, McCormick, Spiegel, Weist, Ahns, Rücker, Durgun, Isken (76. Burger), Stromberg (90. Habl), Friesdorf, Kuhbier.

U17 verliert erstes Spiel der Aufstiegsrunde

Mit einer 1:2 (1:1)-Niederlage kehrte die U17 des SV 09 vom Spiel der Bundesliga-Aufstiegsrunde beim FV Wiehl zurück. Dabei ging es richtig gut los, Lirima Jashari brachte 09 bereits nach neun Minuten in Führung. Die Oberberger kamen aber noch vor der Pause zum Ausgleich und nach einer knappen Stunde gelang Justus Dabringhausen sogar der Siegtreffer.

Trotz der Niederlage ist noch alles drin für die jungen 09er, die am 23. April gegen Borussia Lindentahl-Hohenlind antreten.

U15 strebt ins Endspiel

Eine wichtigen Schritt zum Staffelsieg in der Mittelrheinliga und damit dem Einzug ins Endspiel um die Meisterschaft machte die U15 durch das 5:0 (3:0) beim FC Hürth. Moussa Schmitt und Phil Kasper sorgten in den ersten 13 Minuten für einen perfekten Start. Kurz vor der Pause gelang Leon Dermaku die Vorentscheidung. Zwei Treffer in den letzten Minuten von Sahin-Salih Sahinbay machten dann endgültig den Deckel drauf.

Durch den Erfolg beträgt der Vorsprung auf den Zweiten Rheinsüd Köln nun fünf Zähler. Allerdings haben die Domstädter ein Spiel weniger ausgetragen als die Elf von Trainer Ismail Kanik, sodass es weiter eng und spannend bleibt.

Die Spiele im Überblick

  • U19-Bezirksliga: SV 09 – Bergfried Leverkusen 5:1
  • U17-Mittelrheinliga: FV Wiehl – SV 09 2:1
  • U17-Bezirksliga: JFV Siebengebirge – SV 09 ausgefallen
  • U15-Mittelrheinliga, Samstag, 13 Uhr: FC Hürth – SV 09 0:5
  • U14-Mittelrheinliga: SV 09 spielfrei
  • U13-Mittelrheinliga: SV 09 spielfrei
  • U13-Sonderstaffel: FV Wiehl – SV 09 ausgefallen
  • U13-Leistungsstaffel: SV 09 – FC Bensberg 3:0

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.