Die ISG Stadtmitte setzt auch in diesem Jahr auf Farbenpracht in der Fußgängerzone: Sie hat 20 Blumenkübel aufstellen lassen, die nicht nur gut aussehen – sondern auch bienenfreundlich sind.

Es grünt und blüht in der Fußgängerzone Stadtmitte: Zwanzig hohe Blumenkübel verzieren seit vorgestern (9. Mai) die Bergisch Gladbacher Innenstadt. Der Auftrag für die florale Dekoration hatte die Immobilien- und Standortgemeinschaft Hauptstraße e.V. in Abstimmung mit der Stadtverwaltung erteilt. Gefüllt sind die Gestelle mit „Butterfly-Mix“ in himmelblau, dunkelrosa, rosa und weiß. 

Bereits im zweiten Jahr verschönert die ISG auf diese Weise die Einkaufsmeile. ISG-Vorstand Bettina Wisniewski möchte damit das sommerliche Flair, das zunehmend auch durch die vielen Straßencafés an Attraktivität gewinnt, noch stärker betonen: „Unsere Hauptstraße ist in den vergangenen Jahren immer mehr zum Anziehungspunkt der einkaufenden und flanierenden Bürgerschaft geworden. Das wollen wir als ISG gern unterstützen und noch ein wenig mehr Sommer in die Stadt bringen.“

Das schöne Aussehen zähle nicht nur alleine, so Wisniewski: „Wir haben darauf geachtet, dass die Pflanzen auch bienenfreundlich sind.“ Die Blumen werden gut gepflegt, dafür hat die ISG ebenfalls gesorgt, und so bleiben sie den Besucherinnen und Besuchern der Innenstadt möglichst lange bunt und blühend erhalten. 

Die Immobilien- und Standortgemeinschaft Hauptstraße e.V. existiert bereits seit neun Jahren. Sie wurde zuletzt 2018 für einen fünfjährigen Turnus beschlossen. Ziel ist es, mit den eingezahlten Beträgen Werbemaßnahmen zu finanzieren, die die Kundenbindung an die Stadtmitte verstärken soll. So wurden durch die ISG die aktuelle Weihnachtsbeleuchtung und verschiedene andere Lichtgestaltungen ermöglicht, außerdem eben auch der Blumenschmuck auf dem innerstädtischen Pflaster.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Das sieht sehr gut aus. Mein erster Gedanke war, ob die Blumen auch „bienenfreundlich“ sind. Ich freue mich, dass nicht nur der optische Aspekt beachtet wurde, danke.

    1. Leider kann ich auf dem Foto keine Blüten zu sehen, die für Insekten geeignet sind. Es werden auch keine Sorten genannt. Ich hoffe sehr, daß dies ein Foto aus dem Vorjahr ist und sich die Blühpracht nicht nur auf eine bienenfreundliche Art beschränkt.

      1. Ich kenne mich nicht so mit Pflanzen/Blumen aus, daher kan ich das dem Bild nicht entnehmen und ich habe mich auf den Bericht verlassen. Vielleicht heißt bienenfreundlich aber auch nur, dass die Blumen zu Bienen freundlich sind. :-)