Gefangen in der Sozialbürokratie
Der KSTA schildert den Fall der 42-jährigen Ulrike Tröndle, die aufgrund einer Lähmung nicht mehr Auto fahren kann. Zwar finanzierte ihr die Rentenversicherung Anschaffung und Umrüstung eines Autos, damit sie weiter berufstätig bleiben kann. Doch eine weitere Nachrüstung wäre fällig für 6.500 Euro, inzwischen hat Tröndle ihre Arbeit aufgeben müssen – und nun fühlt sich die Rentenversicherung nicht mehr zuständig. Gefangen zwischen den verschiedenen Sozialträgern hilft der Frau im Moment nur die Kirchengemeinde St. Laurentius, die sich um private Förderer bemüht.
Quelle: KSTA, Kommentar

Weitere Berichte

  • Die Refrather Jugendlichen Mark Byerly, Raphael Beck und Max Schwenger spielten beim Badminton-Länderspiel gegen Dänemark mit. DerWesten
    Video-Tipp: Imagefilm des TV Refrath
  • Nach einem bewegten Berufsleben fotografiert Klaus Hansen nun – und zeigt jetzt einen Teil seiner Werke unter dem Titel “Aus dem Verkehr gezogen” in der BAST, KSTA
  • Kandidaten für CDU-Vorsitz in NRW stellen sich vor, Norbert Röttgen am 20.9. in Bensberg, Laschet am 7.9. in Burscheid, KSTA
  • Schwerer Unfall auf der Dombach-Sander-Straße, KSTA, BLZ
  • Freibäder trotz schlechten Wetters mit der Saison zufrieden, RadioBerg
  • E-Jugend des SV 09 gewinnt großes Turnier des SSVG Velbert, Der Westen
  • Handballer der HSG Refrath / Hand feiern Saisoneröffnung, KSTA
  • Gutachterausschuss legt Bericht über Entwicklung der Grundstückspreise im 1. Halbjahr vor, KSTA
    siehe auch  iGL vom 28.8.2010
  • WestWind Verpackungen GmbH kauft Verpackungsfirma Schustereit aus dem Konkurs, KSTA
    siehe auch iGL vom 25.8.2010

Das bringt der Tag

  • 17 Uhr, Rathaus Bensberg
    Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen
    Tagesordnung und Dokumente
  • 18.05 Uhr im WDR, hier und heute
    Dokumentation über das Festival der Meisterköche im Grandhotel Schloss Bensberg, WDR

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.