Dies ist die Frühausgabe. Wird bis 9 Uhr aktualisiert – schauen Sie doch noch mal vorbei.
———————————
Jugendliche streiten mit Urbach über Jugendzentren
Bürgermeister Lutz Urbach hat Kinder und Erwachsene vom Bockenberg (Bensberg) ins Rathaus eingeladen, um ihnen die geplanten Kürzungen in der Jugendarbeit zu erklären, die zur Schließung von drei Jugendzentren-Außenstellen führen sollen. Die Entscheidung, dass ausgerechnet die Jugendarbeit im ZAK am Bockenberg dicht gemacht wird stößt auf Empörung, doch Urbach bleibt hart: Dazu gebe es keine Alternative. Doch trotz der Streichung der halben Stelle im ZAK soll die Jugendarbeit am Bockenberg weiter gehen: Wie in Gronau-Hand soll ein „Stadtteilmanager“ eingesetzt werden. Zudem redet die Stadt mit dem Verein für Jugend- und Sozialarbeit sowie der Fröbel gGmbH. Und schließlich soll sich auch das nahe gelegene Ufo Jugendzentrum für die Kinder vom Bockenberg öffnen.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Wort für Wort: Urbach im Bürgerinterview zu den Kürzungsplänen
Welche Jugendzentren bleiben, welche geschlossen werden sollen
Alle Berichte über die Kürzungen in der Jugendarbeit

Eine neue Feuerwache für Refrath
Noch in diesem Jahr soll mit dem Neubau eines 1,8 Mio. Euro teuren „Gerätehaus Refrath mit Rettungswache West“ gebaut werden, die sowohl die Rettungswache wie die Freiwillige Feuerwehr beherbergen soll. Derzeit müssen sich die Rettungswagen immer durch den Stau von Bensberg nach Refrath quälen. Außerdem stand das alte Feuerwehrgerätehaus kurz vor dem Zusammenbruch.
Quelle:
KSTA

Tollitäten dringend gesucht
In Bergisch Gladbach selbst ist längst alles geregelt (wenn auch noch vertraulich), aber in einigen Ortsteilen wird noch dringend nach Spitzenpersonal für die bevorstehende Session gesucht. So fehlt in Bensberg der/die Dritte im Kinderdreigestirn.  Auch die Karnevalsfreunde Bechen sind noch auf der Suche. Voiswinkel und Oberodenthal verzichten gleich auf ein Erwachsenen-Dreigestirn.
Quelle: BLZ

+ Anzeige +

EVK saniert sich auf “Hotelzimmerniveau”
Drei Mio. Euro hat das Evangelische Krankenhaus investiert, um seine Krankenzimmer auf den neuesten Stand zu bringen. Immerhin 560.000 Euro stammen aus dem Konjunkturpaket der öffentlichen Hand. Neben dem Einbau von Badzimmern ging es dabei auch um den Wohlfühlfaktor: warmes Holz und Pastellöne lösen das bekannte Weiß ab. Wem das noch nicht reicht: Auf dem Dach des EVK wurde gerade eine luxeriöse “Hotelklinik” für Privatpatienten in Betrieb genommen.
Quelle: BLZ

Wie der SV 09 den Klassenerhalt noch schaffen kann
Am Sonntag (15 Uhr) spielt der SV 09 gegen Schermbeck. Und ausgerechnet diese Gäste könnten als Vorbild dienen, wie man nach einer katastrophalen Hinrunde mit einer guten Leistung in der Rückrunde doch noch den Klassenerhalt schaffen kann. Inzwischen hat sich Schermbeck jedoch im Mittelfeld der NRW-Liga etabliert – und wird damit zu einem schwierigen Gegner. Zudem muss Trainer Lars Leese auf eine ganze Reihe von Stammspielern verzichten.
Quelle: KSTA

Bergische Köpfe

  • Oksana Chusovitina, die älteste Turnerin auf internationalem Niveau ist Bergisch Gladbacher, zumindestens das halbe Jahr. ARD
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Stadt verdoppelt Gebühr für Ausstellung eines Wohnberechtigungsscheins auf 20 Euro, BLZ
  • Bensberger Vergewaltigungsprozess: Bewährungsstrafe für den Angeklagten. RadioBerg, KSTA
  • Diepeschrather Mühle wird neu eröffnet. BLZ

Die lieben Nachbarn

  • .

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.