Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Das Dreigestirn 2011 darf die KG Löstige Stänedräjer zu ihrem 11. Geburtstag stellen. Dahinter stehen die Jecken bei der Polizei – und daher stellt sich das Dreigestirn auch mit Blaulicht vor:

Prinz Uwe (Wirges) – ein erfahrener Karnevalist, der außer in den Reihen der Stänedräjer, auch als Fahrer der Flöckchen im ständigen karnevalistischen Einsatz ist.  Mit ihm freuen sich auf die Session seine Frau Heike und Sohn Maximilian. Die KH hofft “dass sich Diebe und andere Strolche während des Karnevals etwas zurückhalten, da Prinz Uwe während dieser Zeit mehr Einsatz auf den Bühnen Gladbachs haben wird als bei der Polizei, wo er sonst als Beamter tätig ist”.

Jungfrau Angelika (Knechtel) ist als Wirtin der Gaststätte „Zum Postwagen“ gewohnt für stimmungsvolle Karnevalsfeste zu sorgen. Dort wird sie allerdings während der Session weniger anwesend sein können, dafür wird sie unter anderem von Ehemann Günther und den Söhnen André und Marc nach Kräften unterstützt.

Bauer Roland (Theißen) weiß  genau, worauf er sich einlässt, hat er doch nicht nur auf seiner Arbeit als Maschinenbautechniker bei der igus GmbH mit Frank Blase einen ehemaligen Prinz von 2002 zum Chef, sondern als Adjutanten hat er sich mit Prinz Zdenko von 2008 gleich einen erfahrenen Karnevalisten an seine Seite geholt.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.