Besuchshund Timba unterstützt den Trauerprozess

Ein kleines Lächeln umspielt die Lippen von Lara, Lisa und Niklas, als sie an diesem Tag die stimmungsvollen Gruppenräume des Instituts Dellanima betreten. Auf sie wartet bereits Hündin Timba, die mit einem freudigen Bellen die drei Kinder begrüßt. Aufgeregt laufen sie um Timba herum und streicheln sie. Den Dreien ist es anzusehen: Sie freuen sich über diese tierische Abwechslung.

Denn der Grund, warum Lara, Lisa und Niklas an diesem Freitagnachmittag ins Institut Dellanima kommen, bietet wenig Grund zur Freude. Alle haben vor kurzer Zeit einen nahestehenden Angehörigen verloren und nehmen nun an der Kindertrauergruppe des Deutschen Roten Kreuz teil, um das Erlebte zu verarbeiten.

Hier werden sie von qualifizierten und erfahrenen Trauerbegleitern durch Gespräche, Impulse und kreative Angebote in ihrem individuellen Trauerprozess begleitet.

In diesen Trauerprozess ist ab sofort auch Besuchshündin Timba eingebunden. Gemeinsam mit ihrem Frauchen, Birgit Tuchscherer, nimmt sie an ausgewählten Gruppenstunden teil. „Der Besuch von Timba tut den Kindern gut – durch den Hund erfahren sie Nähe, Wärme sowie Zuneigung und werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt“, so Stephanie Witt-Loers, Leiterin der Kindertrauergruppe.

Therapiehunde werden unter dem Aspekt des Wohlbefindens als wichtige soziale Interaktionspartner zeitweise in die Trauergruppe integriert. Ziele, die mit Hilfe des Tieres erreicht werden sollen, sind beispielsweise die Minderung von Einsamkeitsgefühlen, eine Verbesserung der Kommunikation, die Förderung des Selbstvertrauens sowie kognitiver Funktionen, aber auch der Lebensqualität durch den Abbau von Stress und Angst.

Die Kindertrauergruppe ist Bestandteil des Projektes „Leben mit dem Tod“, welches vor genau einem Jahr vom DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. in Kooperation mit dem Institut Dellanima ins Leben gerufen wurde. Hier finden trauernde Kinder, Jugendliche und deren Familien Unterstützung, sowie Zeit und Raum ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen.

Finanziert wird das Projekt ausschließlich durch Spenden. Eine Teilnahme ist für alle Betroffenen kostenlos.

Die nächste Kindertrauergruppe startet am 12. April 2013.

Interessenten sollten sich rechtzeitig an Stephanie Witt-Loers wenden: 02204-4817096 oder info@dellanima.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.