Die Weihnachtspyramide – auch in diesem Jahr ein Höhepunkt

Mit einer Imagekampagne und vielen Aktionen geht der Bergisch Gladbacher Stadtteil Refrath in die Offensive. Die Nähe zur Großstadt Köln und der boomende Onlinehandel bereiten vielen Einzelhändlern, nicht nur in Refrath, Kopfschmerzen. Darum entschloss sich der Vorstand der Interessensgemeinshaft Refrather Handel um Hermann-Josef Wagner, selbst im Bergisch Gladbacher Stadtrat vertreten, zu einer Imagekampagne mit bereits ersten meßbaren Erfolgen.

+ Anzeige +

Der Bergisch Gladbacher Stadtteil Refrath mit seinen ca. 22.000 Einwohnern gehört zu den bevorzugten Wohnlagen und dem Speckgürtel rund um Köln. Die Preise für Mieten und Wohnimmobilien sind in den letzten Jahren stetig gestiegen, die Kaufkraft ist hoch. Leider spüren dies am wenigsten die ortsansässigen Einzelhändler mit ihren inhabergeführten Geschäften. Zu nah ist die Großstadt Köln mit den großen Filialisten, und Angeboten bei denen kleine Einzelhändler oftmals nicht mithalten können.

Facebook-Seite kommt gut an

Dabei ist sie groß, die Identifikation der Refrather mit ihrem Stadtteil und genau das will sich die Interessensgemeinschaft jetzt zu Nutze machen. Die Facebook-Fanseite wird beinahe täglich mit Meldungen über die Händler und Vereine versorgt. Die Refrather danken es mit vielen Besuchen und Likes auf der Seite.

Hermann-Josef Wagner

Die Besonderheiten, die persönliche Beratung und ein einzigartiger Service sind die Stärken über die jeder einzelne Händler verfügt und gerade das, was den großen Ketten, die die Innenstädte immer mehr dominieren, fehlen. Hermann-Josef Wagner erklärt:

Handel bringt Leben in einen Ort. Wir wollen ein Bewußtsein in jedem Einzelnen dafür schaffen, dass das Geld, das in Refrath ausgegeben wird auch letztlich Refrath wieder zu Gute kommt. Ein interessantes Händlerumfeld und eine abwechslungsreiche Infrastruktur tragen dazu bei Gäste und Touristen anzulocken, wovon letzten Endes alle profitieren. Wir wollen das positive Wir-Gefühl in Refrath stärken.“

Weihnachtspyramide gerettet

Dem Refrather Weihnachtsmarkt drohte aus Altersgründen des Betreibers das Aus und wird nun von drei jungen Refrathern mit neuem Konzept, Ideen und großer Begeisterung unter dem Namen „Refrather Winterdorf“ weitergeführt. Die große Weihnachtspyramide, die hierbei im Mittelpunkt steht ist weit über die Grenzen Refraths hinaus bekannt.

Unterstützt wird dies auch durch die Interessensgemeinschaft des Handels. Kölsche Bands, ein Mitmach-Zirkus für Kinder, Lesungen für Erwachsene und eine große Silvesterparty, es ist für jeden etwas dabei. Start ist am 30. November 2013.

Mehr Infos zum Weihnachtsmarkt: Website, Facebook

Schluss mit Unkraut in der Fußgängerzone

Abgestorbene Bäume, wild wucherndes Unkraut und ein ungepflegter Gesamteindruck gehören ebenfalls der Vergangenheit an. Beinahe sämtliche Grünflächen und Bäume in der Einkaufsstraße befinden sich im Besitz großer Gesellschaften im Ausland, die wenig Interesse an der Instandsetzung und dauerhaften Pflege haben. Dies wurde nun übernommen von einem Gartenbauer aus der Umgebung, die Fußgängerzone macht bereits jetzt im November einen gepflegten und sauberen Eindruck. Wohlfühlen sollen sich die Kunden in Refrath und das nicht nur in den Geschäften und Gastronomiebetrieben.

Die Aktionen in Refrath bleiben nicht unbemerkt. Einzelhändler die bisher kein Interesse an einer Mitgliedschaft in der Interessensgemeinschaft hatten, wollen Mitglied werden. Die monatlichen Treffen, bislang eher wenig frequentiert, sind auf einmal Treffpunkt und Austausch vieler Ideen. Gegründet 1988, gehören heute knapp 40 Betriebe aus Einzelhandel und Gewerbe zu den Mitgliedern der Interessensgemeinschaft in Refrath. Sie alle setzen sich aktiv für den Erhalt und die Attraktivität des Einkaufsstandortes ein.

Eine Stimmung des Aufbruchs liegt in dem Ort. Die Kampagne soll die Nachhaltigkeit fördern, ein Ende ist zunächst nicht geplant. Für das kommende Jahr stehen wieder das große, alljährliche Kirschblütenfest und eine Schlemmermeile im August auf dem Programm.

Lesen Sie mehr: Alle Beiträge über Refrath

PDFDrucken

IG Refrather Handel

Rund 40 Betriebe aus Einzelhandel und Gewerbe zählen zu den Mitgliedern. Wir setzen uns aktiv für den Erhalt und die Attraktivität des Einkaufsstandortes ein. Kontakt: Hermann-Josef Wagner, Siebenmorgen 45, kontakt@ig-refrath.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.