Rat verabschiedet Etat 2014 mit Stimmen von CDU und FDP
Der Stadtrat hat den leicht angepassten Haushalt 2014 mit der knappen Mehrheit von CDU und FDP verabschiedet, die halbe Fraktion der Grünen und ein SPD-Stadtrat enthielten sich, alle anderen stimmten dagegen. SPD-Fraktionschef Klaus Waldschmidt warf angesichts steigender Personalkosten Bürgermeister Lutz Urbach einen totalen Bankrott und Günstlingswirtschaft vor. Auch FDP-Chef Reimer Fischer kritisierte den mangelnden Sparwillen der Verwaltung. Bestandteil des Haushaltspakets ist ein Beschluss des Hauptausschusses auf Initiative der FDP, wonach noch eine Million Euro aus den Ausgabenansätzen gestrichen werden muss. Der Etat hat ein Volumen von 240 Millionen Euro, das strukturelle Defizit steigt auf  19,2 Millionen Euro.
Quelle: iGL, BLZ
Weitere Informationen:
Rat schafft Jahresgebühren für Kinder und Jugendliche bei Stadtbücherei ab, iGL
Alle Beiträge zum Etat 2014

Ein Schwerverletzter bei Wohnungsbrand in Herkenrath
In der Nacht auf Mittwoch löschte die Feuerwehr mit einem Großeinsatz eine brennende Wohnung im Erdgeschoß eines Hinterhauses In der Straße „Ball“ in Herkenrath. Eine Person wurde schwerverletzt.
Quelle: Facebook

Bergische Köpfe

  • Lars Olpen ist Briefträger in Moitzfeld und teilt jeden Tag 1500 Sendungen mit dem E-Bike in Moitzfeld aus, vor Weihnachten sind es fast doppelt so viele, KSTA
  • Manfred Hartmann, früherer Pastoralreferent in St. Laurentius, stellt Bilder im Foyer des Marien-Krankenhauses aus, BLZ
  • Norbert Esser und Thomas Küchler begeistern mit einer akustischen Reise, iGL

Weitere Berichte

  • Schmutzwasserkanal in der Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße war auf 20 Metern Länge mit Beton verstopft und musste für eine fünfstellige Summer freigemacht werden; Baustelle der Kreissparkasse steht unter Verdacht, KSTA
  • Unbekannte haben bereits zwei Bäume abgesägt, die Auszubildene vor zwei Wochen an der Saaler Mühle gepflanzt hatten, BLZ
  • Wirtschaftsförderer im Rheinisch-Bergischen Kreis und die FHDW bauen ihre Kooperation aus, BLZ
  • Evangelischen Kirchengemeinde, Kammerorchester Concertino, Alexander Nowak (Oboe), Gudrun Schwarzer (Truhenorgel), Norbert Bolin (Orgel), die Evangelische Kantorei, die  QuirlSingers und die Quirlspatzen führen Oratorium “Die Geburt Christi” in der Gnadenkirche auf, BLZ
  • Bergisch Gladbach wird Mitglied im Netzwerk “Verkehrssicheres NRW”, BLZ, KSTA

Wichtiges aus Düsseldorf

  • Landesregierung will mit 100 Millionen Euro jährlich Qualität der Kindergärten verbesser, jede Kindertagesstätte bekommt je nach Größe  Personalpauschalen zwischen 4000 und 10 000 Euro zusätzlich, Kölnische Rundscha, KSTA

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Mittwoch, ab 11 Uhr: Stadt stellt neues Schadstoffmobil vor, Parkplatz hinter dem Bergischen Löwen
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Kultkino zeigt “Merry-Christmas – Joyeux Noel”, eine Geschichte, die an den Beginn des Ersten Weltkriegs erinnert, Talkgast ist Pierre Kozilius, Direktor des Institut francais, Bergischer Löwe, Eintritt drei Euro
  • Mittwoch, 20 Uhr: “Kölsche Weihnacht” mit Paveier und Freunde, Private Trauerakademie Fritz Roth, Kürtener Straße 10, Eintritt: 20 Euro
  • Freitag, 20 Uhr: Improvisationstheater Springmaus mit dem Programm  “Merry Christmaus” im Bergischen Löwen
  • Freitag, 20 Uhr: Frank Bauer, Refrather Buur im Refrather Dreigestirn 2011, lädt zum Kölschen Mitsingabend, Pappelhöfchen Refrath, Einladung per Facebook
  • Samstag, 14:30 Uhr: “Schneewittchen – das Musical“ im Bergischen Löwen
  • Samstag, 17 Uhr: Festliches Weihnachtskonzert mit Werken von Mozart, Mendelssohn, Schumann in der Service-Residenz Schloss Bensberg, Preußische Turnhale, Karten für 15 Euro unter 02204 830100
  • Samstag 18 Uhr: Weihnachtskonzernt der Chöre des Gesangvereins Harmonie Bensberg-Kaule 1889 in der St. Joseph KIrche Moitzfeld
  • Samstag, 19:30 Uhr: Theater Liberi zeigt  “Schneewittchen – das Musical” im Bergischen Löwe, Karten ab neun Euro
  • Samstag, 20 Uhr: ReimBerg Slam im Q1
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.