Arten- und Umweltschutz steht Bahndammtrasse nicht entgegen
Vertreter des Landesbetriebs Straßen stellten die bereits bekannte Umweltverträglichkeitsstudie zur Autobahnanbindung über den Bahndamm im Stadtentwicklungsausschuss vor – und stießen bei CDU, Grünen, FDP und Linken auf Unverständnis. Nur die SPD verwies auf das sehr hohe Verkehrsaufkommen an der Bensberger Straße und der Dolaman-Straße, wofür eine Lösung gefunden werden müsse. Der Landesbetrieb erläutert, dass es derzeit nur darum gehen, Daten für eine Entscheidung zu sammeln, die noch lange nicht anstehe. Nach dem Urteil der Experten bietet der Arten- und Umweltschutz keine harten Argumente, die eine Genehmigung des ersten Streckenabschnitt bis zur Frankenforster Straße verhindern würden. Allerdings würden 3,5 Meter hohe Lärmschutzwände notwendig. Die Kosten für den Bau der Straße werden auf 20 Millionen Euro (Landesbetrieb) bis 150 Millionen (Reimer Fischer/FDP) geschätzt. Die Studie wird auch im Umweltausschuss (heute 17 Uhr, Rathaus Bensberg) behandelt.
Quelle: BLZ
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zur Bahndammtrasse

Parkhausbetreiber noch nicht an Vorbereitung für Parkleitsystem beteiligt
Die Stadtverwaltung will Ende März den Auftrag für das neue, 535.000 Euro teure Parkleitsystem vergeben, doch die Verkehrswacht hat sich noch gar nicht entschieden, daran teilzunehmen. Die Verkehrswacht betreibt die Parkhäuser Bergischer Löwe, RheinBerg Galerie und Marktkauf – und soll auch die geplante Parkpalette an der Buchmühle (s.u.) übernehmen. Auch das MKH gibt sich zurückhaltend, das Parkhaus Gohrsmühle hat von Anfang an abgelehnt. Die privaten Betreiber sollen insgesamt 90 000 Euro der städtischen Investitionskosten von 214 000 Euro zahlen.
Quelle: BLZ

Tagestipp: 19 Uhr, Brauhaus am Bock
Mitgliederversammlung des Vereins „Wir für Bergisch Gladbach”, Interessenten können bei der Gelegenheit gleich Mitglied werden, Website, alle Beiträge über den Verein

Bergische Köpfe

  • Peter Lob, Roland Horst und Markus Stumpf sind Bäcker, ließen ihr Brote in der RheinBerg Galerie öffentlich begutachten – und wollen im Kampf gegen Discounter enger zusammenarbeiten, BLZ, KSTA
  • Birgitt Killersreiter, Leiterin der VHS, will etwas gegen die Verödung der Innenstadt tun und mit einigen Mitstreitern die Idee eines „Kulturnetzwerk Stadtmitte“ neu beleben, BLZ, Kontakt: killersreiter@vhs-gl.de

Weitere Berichte

  • Der Stadtentwicklungsbetrieb stellt die Pläne für die Parkpalette an der Buchmühle vor, die bis Juli fertig gestellt werden soll, iGL, KSTA, BLZ
  • Linke wirft der Stadt Bergisch Gladbach vor, Mindestlöhne beim Reinigungspersonal systematisch zu unterlaufen, Website
  • Justiz kann zwei den 47 und 49 Jahre alten Schwestern offenbar wenig Anhaben, die seit Jahren als Mietnomaden durch den Rheinisch-Bergischen Kreis ziehen, Nachbarn und Vermieter terrorisieren – und von den Sozialämtern unterhalten werden, KSTA
  • Das Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) ist jetzt mit einem 3D-Drucker ausgestattet, mit dem die Schüler der Roboter-AG nun eigene Bauteile fertigen können, KSTA
  • Nächtliche Hubschraubereinsätze der Polizei wie zuletzt in Heidkamp kommen nur selten vor; die Hubschrauber sind mit viel Technik ausgestattet, mit denen Menschen rasch gefunden werden können, BLZ
  • Unter dem Motto “Wir machen neugierig” bietet die Volkshochschule Bergisch Gladbach insgesamt 15.000 Unterrichtsstunden, Schwerpunktthemen sind Europa und Zuwanderung, KSTA, Website, das gesamte Programm zum Download
  • 16-jähriger Beifahrer greift Polizisten bei Verkehrskontrolle seines Vaters an, KSTA

Nachgetragen

  • Ein Stolperstein in Bärbroich erinnert an Gertrud Stockhausen, Mutter des Komponisten, die von den Nazis ermordet wurde, KSTA, s.a. iGL, 29.1.2014

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Mittwoch, 10:30 Uhr: Mit Baby ins Museum, Führung durch die Ausstellung “Malerei der Romantik aus der Sammlung Schriefers”,  Teilnahmegebühr mit Getränken 5,50 Euro, Villa Zanders, Anmeldung 02202 936390
  • Mittwoch, 15 Uhr Sprechstunde mit Bürgermeister Lutz Urbach, Bücherei St. Johann Baptistm Refrath, Anmeldung unter 02202 142668 empfohlen
  • Mittwoch, 17 Uhr: Ausschuss für Umwelt, Klima und Verkehr, Rathaus Bensberg
    Tagesordnung und Dokumente, u.a. geht es um den Autobahnzubringer
  • Mittwoch, 19 Uhr: Mitgliederversammlung des Vereins „Wir für Bergisch Gladbach“, Brauhaus Am Bock
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Glory Gospel Singers, Gnadenkirche
  • Donnerstag, 15 Uhr: “Kunstgenuss. Kunst, Kaffee und Kuchen”, Sigrid Ernst-Fuchs führt durch die Ausstellung “Vielfalt statt Einfalt. 20 Jahre Artothek”,Villa Zanders, Eintritt 7 Euro mit Kaffee und Kuchen, Anmeldung  02202 142356
  • Donnerstag, 19 Uhr: Senatsabend mit Damen der KG Narrenzunft, Gronauer Wirtshaus
  • Donnerstag, 20 Uhr:  Beckmann spielt Cello, Konzert zu Gunsten des Netzwerks Wohnungsnot RheinBerg, Altenberger Dom, Eintritt 17 Euro, alle Infos
  • Donnerstag, 20 Uhr: Soul Klassiker unplugged live, Feier zum fünften Geburtstag der Naschbar, Eintritt frei
  • Freitag, 15:45 Uhr: Feierliche Verlegung des Stolpersteins für Gertrud Stockhausen, Bärbroich, alle Infos
  • Samstag, 9 bis 11 Uhr:  Infotag an den berufsbildenden Schulen: Berufskolleg – Kaufmännische Schulen in Bergisch Gladbach, Oberheidkamper Str. 21; Berufskolleg Bergisch Gladbach, Bensberger Str. 134-146, alle Infos
  • Freitag, 19 Uhr: Party der Prinzengarde
  • Freitag, 19 Uhr: Große Polizei-Kostümparty der KG Löstige Stänedräjer
  • Freitag, 19:30 Uhr: Filmtreff zeigt “Life of Pie – Schiffbruch mit Tiger”, Krypta der Andreaskirche, Schildgen
  • Sonntag, 15 Uhr: Pfannekuchensitzung, Q1
  • Sonntag, 18 Uhr: Messe für Karnevalisten in St. Laurentius
  • Alle Karnevalstermine in dieser Woche
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.