Sehr geehrte Verantwortliche der Stadt Bergisch Gladbach,
sehr geehrte sport- und fußballbegeisterte Mitbürger aus Bergisch Gladbach,

mit einer riesigen Verwunderung schaute ich mir heute im Internet einen Bericht über das Trainingslager der 1. Mannschaft von Bergisch Gladbach 09 an. Zur Erinnerung: die 1. Mannschaft von Bergisch Gladbach spielt in der Mittelrheinliga. Das Trainingslager dieser Mannschaft findet in der Türkei statt. Bis dahin wäre da ja nichts dran zu meckern.

Wären da nicht die angeblichen Finanzprobleme dieses Vereins. Man spielt in einem städtischen Stadion, welches vor langer Zeit unbenannt wurde. Ich als Bürger der Stadt Bergisch Gladbach bin bis vor kurzer Zeit noch davon ausgegangen, dass die Stadt den größten Teil der Einnahmen kassiert, um im Bedarfsfall das Stadion sanieren zu können usw.

Da lag ich leider falsch, den Bärenanteil an der nicht zu kleinen Summe, den die Belkaw bezahlt, erhält der SV Bergisch Gladbach 09. Meines Wissen zahlt der SV Bergisch Gladbach 09 noch nicht einmal Miete für das Stadion! Mit welchem Recht hat dann der Verein Anspruch auf die Einnahmen einer Stadionumbenennung?

Dem Ganzen wird aber noch die Krone aufgesetzt. Das Stadion wird durch mehrere Vereine genutzt, wie die Fußball-Damen des 1. FFC Bergisch Gladbach oder die Leichtathleten aus Herkenrath. Nicht nur, dass diese Vereine keine zusätzlichen Einnahmen aus der Stadionumbenennung erhalten. Nein, diese Vereine sollten sich zusätzlich an den Kosten einer Stadionsanierung beteiligen.

Den Bärenanteil daran sollte natürlich die Stadt übernehmen, der Rest sollte auf die Vereine verteilt werden. Sowohl die Damen als auch die Herkenrather konnten die Summe für die Sanierung aufbringen. Beim SV Bergisch Gladbach war dies trotz klarer Zusagen leider nicht möglich. Viele von Ihnen werde die Geschichte sicherlich kennen.

In den Medien ist dieses Thema leider in den letzten Monaten ganz von der Bildfläche verschwunden. Ehrlichweise habe ich auch kaum mehr dran gedacht, bis heute, bis zum oben genannten Bericht über das Trainingslager.

Ein Trainingslager für 20 bis 25 Personen dürfte locker zwischen 10.000 und 15.000 Euro kosten. Nun denke ich an die Vereine, wie z.B. Herkenrath, wo die Mitglieder Teile ihre Beiträge für die Stadionsanierung opfern, wo Trainer die Kinder und Jugendlichen unentgeltlich trainieren.

Und da wird es mir kotzübel, wenn ein Verein wie Bergisch Gladbach 09 angeblich kein Geld hat, dann aber eine Mannschaft für 10.000 bis 15.000 Euro in die Türkei schicken kann. Wie wäre es, erst einmal seine Schulden zu begleichen und sich dann erst diesen Luxus zu gönnen?

Lesen Sie mehr:
SV 09 stellt Antrag auf Stundung der 135.000 Euro, iGL 28.11.2013
Rolf Menzel macht den Krisen-Manager, iGL, 18.11.2013
Wer behält den Schwarzen Peter im Stadion-Spiel?, iGL 10.10.2013
Alle Beiträge über den SV 09

Für mich ist es ein Schlag ins Gesicht aller seriös arbeitenden Vereine aus Bergisch Gladbach. Darüber hinaus wundert mich auch die Umbenennung des neu errichteten Kunstrasenplatzes am Stadion. Meines Wissens nach gehen auch diese Einnahmen an den SV Bergisch Gladbach 09.

Nur kurz zum Verständnis,: der SV Bergisch Gladbach nimmt Geld für die Umbenennung von zwei städtischen Sportanlagen ein, ohne einen einzigen Cent dafür zu bezahlen. Hat aber kein Geld für die Sanierung. Da kann doch etwas nicht stimmen.

Ich fordere die Zuständigen der Stadt Bergisch Gladbach auf, alle Vereine gleichermaßen zu behandeln. Wie wäre es, wenn der Kunstrasenplatz auch durch Vereine wie Gencler Birligi, Sand oder Moitzfeld genutzt werden dürfte? Diese Vereine haben selber nicht das Geld um sich einen Kunstrasenplatz zu erlauben, was ja der Geschichte vom SV Bergisch Gladbach 09 ähnelt.

Mit sportlichen Grüßen!

——————
Anmerkung der Redaktion: Der Autor hat um Anonymität gebeten, ist dem Bürgerportal aber bekannt.

Alex Miramost

ist ein Pseudonym. Ich bin ehrenamtlich in einem Bergisch Gladbacher Verein tätig und möchte daher meinen Namen nicht nennen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Bin gespannt ob da überhaupt eine Stellungnahme von 09 kommt oder ob man es wieder einfach totschweigt?!

    Echt traurig für die ehrlich arbeitenden Vereine!

  2. „Wir wissen es alle sehr zu schätzen, dass der Vorstand und Verwaltungsrat uns dieses Trainingslager ermöglicht hat“, sagt Schacht.

  3. Zu klären wäre, ob der Verein das Trainingslager in der Türkei bezahlt oder die Spieler ganz bzw. anteilig.