Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

3 Kommentare zu “„Kultur schafft, was keine Parkpalette leisten kann“”

  1. Gruß in die Runde,

    pralle Zustimmung in Analyse, Absicht, Ausblick!

    Ja, die Kultur, treibende Urheimat, trächtiger Humus oder auch nur trügerisches Reservat der Freiheit, sie könnte, sollte, müsste ´mal wieder des Bürgers neue Kleider sichtbar werden lassen, die ihm von allzu beflissenen Verwaltern des Alternativlosen als allerletzter und wesentlich stiller Schrei angepriesen werden.

    Hier nur drei Punkte:
    Zitat – “In Bergisch Gladbach fehlt es an Visionen für die Entwicklung und Zukunft der Stadt. Dabei ist in der Bevölkerung das kreative Potenzial zur Veränderung dieser Stadt vorhanden. Wir müssen es nutzen und die politisch Handelnden für ein neues Denken gewinnen.”

    M.E. müssen Sie bzw. wir auch selber politisch denken, handeln, Position beziehen und ausdrücken. Politik lässt sich nicht outsourcen. Gerade wenn Kultur den gemeinsam belebten und gestalteten Raum bezeichnet, gehören Politik, politische Kultur wesentlich dazu.

    Zitat – “Die Erstunterzeichner fordern, das Konzept für den Ausbau des Kultur-Netzwerks in der östlichen Stadtmitte.”

    Was ist mit der westlichen Stadtmitte? Der mittleren Stadtmitte in ihrer Schwebelage zwischen Ost und West? Oder erst den südwestlichen oder nordnordöstlichen Stadträndern? Will sagen: Versöhnen statt spalten, die Stadt als Ganzes vernetzen.

    Zitat – “Wir möchten Sie für ein Engagement zugunsten der Kultur gewinnen … Machen Sie mit.”

    Jo. Aber wo? In welchen realen und/oder virtuellen Katakomben treffen sich die zur Tat bereiten Kulturevolutionäre (angesichts des martialischen Begriffs bitte nicht erschrecken, abtauchen, das ist selbstverständlich nur symbolisch gemeint)

    HGU

  2. Kultur ist der Spiegel der Gesellschaft und ein Kultur Netzwerk kann nur positiv sein.

  3. Kristina Brode, Mahnaz Gürtler, Klaus Hansen, Ingrid Schaeffer-Rahtgens, Lothar Sütterlin, Hajo Tiefenstädter und Thomas Werner: vielen Dank für diese Initiative.
    Auch ich sehe ein großes kulturelles Potenzial in unserer Stadt, – und durchaus eine stattliche Liste konkreter Angebote.

    Ein klassisches Problem: wegen der “beengten” finanziellen Verhältnisse werden Themen gegeneinander gestellt, die miteinander betrachtet und behandelt werden müss[t]en. Es ist keine Alternative “Kultur oder Infrastruktur”. Wir brauchen beides. “Brot und Spiele”.

    Ich teile ebenfalls die Auffassung, dass gerade auch die Wirtschaft sehr gut beraten ist, der Lebensqualität unserer Stadt, den vielzitierten “weichen Standortfaktoren”, viel Gewicht einzuräumen. (Und manch ein Unternehmen tut dies auch erkennbar.)

    Es braucht in meinen Augen nicht unbedingt viele weitere Auftakte und Startschüsse. Es braucht Menschen (aus allen Bereichen unserer Stadt), die “Kultur leben”, sie selbstverständlich machen.

    Aber in der Tat: die Pläne zum Kultur-Netzwerk sollte man schon einmal aus den Schubladen holen…!

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

18Sep10:00- 13:30Backtag

18Sep14:00Die Wirkung des fairen HandelsVortrag

18Sep16:00Der Refrather Familienkalender für 2020Verkaufsstart

18Sep19:00- 21:15Leaning into the Wind - Andy GoldsworthyFilm

18Sep19:30GesprächscaféRainer Schmidt und Claudia Himmen-Merten

18Sep19:30Charlie Chaplin Oh! That Cello!

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100
X