Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de. Twitter: @gwatzlawek

Articles in this series

3 Kommentare zu “Lutz Urbach löst Facebook-Sturm aus”

  1. Olaf K. Marx

    Der SPD Bürgermeister-Kandidat Michael Schubek lässt durch seinen Wahlkampf-Pressesprecher erklären: “Die Aktion des alten Bürgermeisters Lutz Urbach gegen Klaus Graf lehne ich klar und eindeutig ab. Das gilt sowohl für die Form als auch für den Inhalt. Aber auch für die heftigen Reaktionen von Befürwortern und Gegnern dieser Aktion habe ich kein Verständnis. Diese Art von Wahlkampf entspricht nicht meinem Verständnis von politischer Auseinandersetzung mit den politischen Wettbewerbern. Eine klare Trennung von Privatleben und Politik ist für mich eine wichtige Voraussetzung für eine sachliche Diskussion unter demokratischen Parteien. Mein Thema – mehr Bürgerbeteiligung – kann durch diese Art und Weise der Diskussion nur beschädigt werden. Mein Ziel ist es, als Bürgermeister eine sachbezogenen Debatte mit allen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam zu führen. Persönliche Diffamierungen sind für mich indiskutabel. Meine Bitte an alle Parteien: Nur die Sache, nie die Person, sollte Gegenstand unserer politischen Äußerung sein. Als Privatperson bin ich seit 2010 bei Facebook und das wird auch nur privat bleiben.
    Olaf K. Marx
    Wahlkampf Pressesprecher

  2. Olaf K. Marx

    Was Klaus Graf in seiner Freizeit macht, ist im wahrsten Sinne des Wortes, sein Bier. Das der alte Bürgermeister diese Spielchen macht, ist peinlich bis dumm.

  3. Tomás M. Santillán

    Sehr geeherte Wahlkämpfer und Gegenkandidaten,

    ich kann ja gut verstehen, dass die Nervosität bis zum Wahltag täglich ansteigt. Es ist gut, wenn sich die politische Auseinandersetzung bis dahin weiter zuspitzt, denn dann werden die inhaltlichen Unterschiede zwischen den Parteien deutlicher und die Entscheidungen der Wählerinnen und Wähler ehrlicher.

    Ist es nun lustig oder peinlich, dass sich die Bürgermeisterkandidaten von CDU und D14 über ein „Selfie“ echauffieren ohne dabei über Inhalte zu reden?
    Wer mitten im Wahlkampf sein eigenes biertrunkendes „Selfie“ in Facebook einstellt kann sich nicht auf Welpenschutz berufen, denn er rechnet ja mit Kommentaren unter seinem eigenem Foto. Allerdings muss er nicht damit rechnen, dass die anderen Kandidaten wie mobbende Schulkinder darüber herfallen, um den politischen Mitbewerber mit Schmutz zu bewerfen. Antworten wie „Arschwasser“ müssen aber auch nicht sein.

    Ich kann verstehen, dass die aktiven Wahlkämpfer mit einem „Tunnelblick“ durch die Stadt laufen, denn das tue ich die letzten Tage zuweilen auch. Doch glauben Sie mir, die Welt sieht ganz anders aus und besteht eben nicht nur aus Wahlkampf, Flyern und Plakaten. Fragen sie mal die Menschen in der Stadt, ob sie sich für solche Albernheiten im Netz wirklich interessieren und wie sie den Wahlkampf wahrnehmen. Die Realität sieht anders aus, als wir glauben! Also einfach mal „Tunnelblick“ abschalten und „Mensch sein“ einschalten!

    Vielleicht liegen diese Auswüchse schlicht nur daran, dass den Parteien die politischen Inhalte fehlen und den Wahlkämpfern sonst nichts mehr Sachliches einfällt.

    Lutz und Klaus, jetzt habt Ihr beide es solange in der Container-WG ausgehalten, Ihr werden es auch noch die letzten paar Tage bis zum 25. Mai 2014 durchhalten. Reißt euch etwas zusammen, ihr seit doch schon dreimal zwölf.
    … Contenance, Kinder!

    Ich jedenfalls bleibe bis zum 25 Mai 2014 und auch danach hart in der Sache aber sicher auch menschlich!

    Mit freundlichen Grüßen, Tomás M. Santillán

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

Termine des Tages

24Okt14:30Besuch im Kindergartenmuseum

24Okt14:30Odenthal wandernd erkunden

24Okt15:00- 17:00Trostteddy-Stricktreff

24Okt19:00- 21:18Herbert Reul zur Inneren SicherheitNRW-Innenminister im Tannenhof

24Okt19:30Klaus Modick: Konzert ohne DichterLiteratur im Roten Salon

25Okt13:00- 15:15Smartphone Kursfür Fortgeschrittene

26Okt10:00Wanderung entlang der Erztrasse nach Oberkühlheim

26Okt19:00Spaziergang nach Syrakus im Jahr 1802Ein Reisebericht von Johann Gottfried Seume

Newsletter: Der Tag in BGL

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner

himmel-aead-logo-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Twitter

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X