Jonathan Dahlke

Jonathan Dahlke

Am Wochenende fanden in Bochum-Wattenscheid die 73. Deutschen Jugendmeisterschaften statt. Im 2000m-Hindernislauf der männlichen Jugend U20 belegte Jonathan Dahlke vom TV Herkenrath Platz fünf. Mit 5:54,86 Minuten verfehlte er seinen Hausrekord nur um etwa eine Sekunde.

In einem durch viele Positionskämpfe geprägten Rennen hielt sich Dahlke während des gesamten Rennens in der Spitzengruppe auf. Dem entscheidenden Antritt der späteren Medaillengewinner Karl Bebendorf (Dresden), Patrick Karl (Ochsenfurt) und Yannick Burger (SV Rosche) 600m Meter vor Schluss konnte der Herkenrather dann aber leider nicht mehr folgen.

„Das Leistungsniveau war in diesem Jahr deutlich höher als 2013. Damals bin ich mit 6:02 ebenfalls Fünfter geworden. Rang vier wäre heute eventuell möglich gewesen, die ersten Drei waren einfach zu stark für mich“, so Dahlke nach seinem Rennen. Nach Platz acht im Jahr 2011 und Platz vier 2012 in der U18 gehört Dahlke damit zum vierten Mal in Folge zu den besten deutschen Nachwuchsläufern über die Hindernisse.

Am Meisterschaftssonntag stellte sich Dahlke im 3000m-Wettbewerb noch einmal der Konkurrenz. Mit 8.46,92 Minuten belegte der 19jährige auf dieser Strecke Platz 15. Dahlkes Resümee: „Vom Start weg lief es nicht rund. Das schwere Hindernisrennen vom Vortag hatte ich einfach noch in den Beinen.“

Vereinskollege Stefan Höller steigerte im Vorlauf über 400m Hürden der männlichen Jugend U20 seine persönliche Bestzeit um mehr als 0,7 Sekunden auf 54,70 Sekunden und qualifizierte sich damit für das Finale. „ So locker war ich bei 300m noch nie, da geht noch mehr“, lautete Höllers Einschätzung nach dem Vorlauf.

Doch im Finale kam es leider anders als erhofft. Auf der Außenbahn laufend war Höller auf der Gegengeraden bei starkem Gegenwind zu schnell unterwegs und musste nach Rhythmusproblemen zwischen den Hürden sieben und acht auf der Zielgeraden die Konkurrenz ziehen lassen. Am Ende reichte es zu Platz sieben in 55,55 Sekunden.

Jonathan Dahlke und Stefan Höller haben mit den Deutschen Jugendmeisterschaften ihre diesjährige Freiluftsaison beendet. Dahlke fliegt bereits am Dienstag in die Vereinigten Staaten, wo er an einem College in North Carolina ein Psychologie-Studium aufnehmen wird.

Stefan Höller beendet seinen Aufenthalt in Deutschland am kommenden Freitag und reist zurück nach New York. Er setzt am dortigen Manhattan College sein Studium der Wirtschaftswissenschaften fort.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.